Trico, Mischling, geb. ca. 4/2014, 14 kg, 47 cm SH, kastriert

-

- Anzeige -

In Spanien

Trico löste fast mehrere Autounfälle aus, als er panisch – kreuz und quer – über eine Landstrasse lief. Das Tierheim wurde angerufen und sofort rückten die Pfleger aus.

Allerdings war diese Aktion alles andere als einfach. Trico ließ sich nicht anlocken und reagierte auf nichts. Also musste die Taktik geändert werden und die Pfleger trieben ihn auf ein großes Feld, weg von der befahrenen Strasse.

Trico war am Ende seiner Kräfte und legt sich in den staubigen Boden. Das war die Möglichkeit ihn mit einem Netz einzufangen und ins Tierheim zu bringen.

Was auch immer dieser Hund erlebt und geprägt hat, es war nichts Gutes, er hat panische Angst vor Menschen. Man geht im Tierheim davon aus, dass er schwer misshandelt wurde. Er lässt sich momentan nicht anfassen und meidet jeglichen Kontakt zu den Pflegern und Tierärzten.

Ab und an kommt er mal ans Gitter und riecht an der Hand, aber immer mit ausreichendem Abstand. Hände bedeuten für ihn Gewalt und Schmerzen und dem versucht er aus dem Weg zu gehen.

Anders sieht es aber aus, wenn Trico mit den Welpen und Junghunden im Freilauf zusammen ist. Er spielt, tobt, rennt und flitzt…. und strahlt dabei über das ganze Gesicht. Er scheint seine ganzes Leid zu vergessen und findet bei den jungen Hunden Sicherheit und Geborgenheit… ein bisschen Glück nach so viel Leid.

Für Trico suchen wir eine hundeerfahrene Familie, die über viel Geduld und Einfühlungsvermögen verfügt. Vielleicht findet er den Weg zu einem sorgen- und gewaltfreien Hundeleben. Ein sicherer Zweithund an Tricos Seite ist ein Muss.

Kontakt:

Barbara Merhof

E-Mail: merhof@vergessene-tierheimhunde.de

Tel.: 05633 – 5726

Mobil: 0170 – 245 71 85

Trico1_1443632701 Trico2_1443632730 Trico3_1443632766 Trico4_1443632789 Trico6_1443632843

- Anzeige -
Vergessene Tierheimhunde e.V.http://www.vergessene-tierheimhunde.de
Sie interessieren sich für einen unserer Hunde? Bitte füllen Sie unser Kontaktformular für die Vermittlung aus.Jeder unserer Hunde hat eine Geschichte, die irgendwann im Tierheim hinter Gittern endete. Viele traurige Lebenswege, die nicht selten verbunden sind mit Misshandlungen aller Arten.Manch einer findet schnell wieder eine Familie, ein liebevolles Zuhause. Aber leider gibt es Hunde, für die das Tierheim zur Einbahnstrasse wird. Größe, Alter, Aussehen und Rassemerkmale spielen dabei eine wesentliche Rolle. So ist es keine Seltenheit, dass für große und ältere Hunde aus Tagen und Wochen, oft Monate, ja sogar Jahre werden, die sie in den Zwingern ausharren müssen.Daher hat es sich der Verein "Vergessene Tierheimhunde e.V." zur Aufgabe gemacht, besonders den Langzeitsitzern und älteren/alten Hunden zu helfen.Offizielle Webseite: http://www.vergessene-tierheimhunde.de/