TIGHER – mein bisheriges Bett: eine enge Holzkiste mit Deckel…. PS 61184 Karben

-

- Anzeige -

Tigher auf Sardinien:

Steckbrief: Tigher

Geburtsdatum: 10.06.2021
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling

Notfall: nein
kastriert: nein

Schulterhöhe im Wachstum

Krankheiten: keine bekannt
1. MMC folgt

sucht:
– eigene Familie: ja
– Pflegestelle: nein
– Paten: ja

verträglich mit:
– Rüden: ja
– Hündinnen: ja
– Katzen: ja
– Kindern: gut vorstellbar

Vermittlung:
– an Hundeerfahrene
– mit gut eingezäuntem Garten/Grundstück
– gerne zu vorhandenem Ersthund (keine Bedingung)

Aufenthaltsort: 61184 Karben

Update November 2021:

Der kleine Tigher befindet sich seit dem 20.11.2021 auf seiner Pflegestelle in Karben. Tigher hat sich recht schnell eingelebt, verträgt sich gut mit der im Haus vorhandenen Katze und ist ein munteres, sehr anhängliches Hundekind! Der hübsche Kerl mit der tollen Fellfarbe ist schon so gut wie stubenrein und läuft schon manierlich an der Leine. Klar muss er noch ein bisschen was lernen, das Alleinbleiben zum Beispiel und ein wenig Hunde-Einmaleins schadet sicher auch nicht!

Nun wartet Tigher auf SEINE Familie. Kinder im Schulalter, die schon vernünftig und verantwortungsvoll mit Tieren umgehen, können wir uns bei Tigher auch gut vorstellen. Ein wenig Hundeerfahrung sollten seine Menschen mitbringen, „Rund um die Uhr-Betreuung“bei einem Welpen setzen wir voraus, ebenso wie einen gut eingezäunten Garten.

Wenn Sie sich nun für den kleinen Kerl interessieren und diese Voraussetzungen erfüllen können, dann rufen Sie mich gerne an.
————————————————————————————————–

TIGHER – mein bisheriges Bett: eine enge Holzkiste mit Deckel….

…mein Wunsch: ein schönes Zuhause mit einem kuscheligen Körbchen!

Tigher hat schon einiges in seinem noch so jungen Leben hinter sich bringen müssen. Eingepfercht in eine Holzkiste mit seiner kleinen Schwester und weiteren, noch kleineren Welpen! Die genaueren Umstände seiner Herkunft sind uns nicht bekannt. Der kleine Kerl und seine Mitbewohner hungerten, Tighers kleine Schwester hat es nicht geschafft, sie ist gestorben. Es ist so furchtbar, mitansehen zu müssen, wie Tiere oftmals in südlichen Ländern gehalten werden, wie wenig Mitleid man mit ihnen hat. Wir sind nun froh, dass wir Tigher und die anderen kleinen „Strolche“ retten konnten. Die Holzkiste braucht er nun nicht mehr zu „bewohnen“, er ist nun auf einer Pflegestelle auf Sardinien untergebracht, seine kleinen Mitbewohner ebenfalls. Er ist immer noch entsetzlich dünn, aber in ein paar Tagen, mit gutem Futter und Wärme, wird es ihm besser gehen.

Tigher sucht nun ein liebevolles Zuhause mit verständnisvollen Menschen. Etwas Hundeerfahrung sollten seine „Leute“ schon mitbringen und einen gut eingezäunten Garten ebenfalls. Tigher ist ein Mischling, wir kennen die Eltern nicht, seine Statur lässt uns vermuten, dass er ein wenig Jagdhundblut von seinen Vorfahren mitbekommen hat. Letztendlich wird seine weitere Entwicklung zeigen, was in ihm steckt.
Er ist ein Hundekind, dementsprechend sollte eine „Rund um die Uhr Betreuung“ für den Kleinen selbstverständlich sein. Er kann noch keinesfalls längere Zeit allein bleiben, oder gar stundenlang in einem Büro liegen. Wenn er erwachsen ist und das Hunde -Einmaleins beherrscht, wird er sicher auch mal ein paar Stunden allein bleiben können.
Für Tigher gelten unsere Haltungsbedingungen für Jagdhunde und deren Mischlinge, siehe unten im Text.

Wenn Tigher´s Schicksal IHR Herz berührt hat, Sie die Haltungsbedingungen erfüllen können und Zeit für einen Welpen haben, dann rufen Sie mich gerne an!
Tigher könnte ggfls schon im November nach Deutschland reisen.

Unsere Haltungsbedingungen für Jagdhunde und deren Mischlinge sind rassetypisch ausgerichtet, damit die erwachsenen Hunde ihren Charakter entsprechend ausleben können:
Sie werden ausschließlich in ein Zuhause mit lückenlos eingezäuntem Gartengrundstück (1,50 – 1,60m, nicht niedriger!) vermittelt. Damit tragen wir dem Umstand Rechnung, dass dieser Hundetyp aufgrund seiner jagdlichen Ambitionen unter Umständen auf Spaziergängen nicht abgeleint werden kann. Ein etwaiger Jagdtrieb zeigt sich bei Hunden erst etwa ab dem 8. Lebensmonat. Dennoch sollten junge Hunde und natürlich auch Jagdhunde generell die Möglichkeit haben, sich auszutoben und frei zu rennen, denn körperliche Auslastung ist ein Grundbedürfnis. Gerade der Jagdhund ist wie geschaffen für Aufgaben, die sowohl die körperliche als auch geistige Auslastung befriedigen, z.B. Nasenarbeit. Hier eignen sich speziell Mantrailing oder Fährtensuche.

Noch ein Schlusswort:
Wir bekommen immer wieder Anfragen für Welpen von älteren oder alten Interessenten. Jedoch vermissen wir hier z. B. folgende selbstkritische Fragen: Kann ich einem so jungen Hund wirklich tagein, tagaus gerecht werden? Schaffe ich es, 4 x nachts aufzustehen, um den Welpen in den Garten zu lassen? Kann ich ihn bis zu einem gewissen Alter regelmäßig Treppen hinauf und hinunter tragen, um die noch nicht ausgebildeten Gelenke zu schonen? Was ist im Alter, wenn der Hund Hilfe braucht, um in den 1. Stock zu kommen? Vielleicht ist der herangewachsene Junghund ein Powerpaket und möchte seine Menschen gerne beim joggen begleiten oder braucht sogar regelmäßig Hundesport, um körperlich und geistig ausgelastet zu sein. Denn nur ein solcher Hund ruht in sich. Und dann? Warum darf es kein älterer Hund sein, der seine Flegelphase schon deutlich hinter sich hat? Wir haben hierzu zahlreiche Rückmeldungen unserer Adoptanten und alle sind durchweg positiv. Ein älterer Hund oder ein Hund in der Blüte seiner Jahre ist noch lange nicht zu alt, um gemeinsam mit Ihnen in einen neuen Lebensabschnitt zu starten.

Ansprechpartner:
Marion Doufas
Fon: 02323 / 2 65 38
Mobil: 0179 / 45 14 309
eMail: m.doufas@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.com

Wichtige Zusatzinformationen:

Weitere allgemeine Angaben:

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern “unbekannt” angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.

 

- Anzeige -
Saving Dogs e.V.http://www.saving-dogs.de
Sie interessieren sich für einen unserer Hunde? Bitte füllen Sie unser Kontaktformular für die Vermittlung aus.Wir sind eine Gruppe engagierter Hundefreunde, die nicht nur zusehen, sondern handeln möchte. Natürlich :-) sind wir fast alle Hundehalter, zumeist mit Hunden aus dem Tierschutz.Gefunden haben wir uns auf unterschiedlichen Wegen, kommen aus unterschiedlichen Berufen, unterschiedlichen Gegenden. Eines jedoch hatten wir immer gemeinsam:Die Liebe zum Hund und den Wunsch, diejenigen Artgenossen zu schützen, denen es nicht so gut geht wie unseren eigenen Weggefährten.Kennen Sie das? Man sitzt zusammen und jemand spricht plötzlich eine Idee, die im Grunde naheliegend ist, laut aus. "Gemeinsam Tierschutz betreiben". Und ab da läuft alles fast wie von selbst.Jeder von uns war schon vorher individuell im Tierschutz tätig, ob aktiv oder passiv. Aber dieses Potenzial zu einem gemeinsamen Projekt zu machen, unsere Ideen und Kräfte zu bündeln, weitere hilfsbereite und engagierte Tierfreunde unter gemeinsamer Flagge anzusprechen und zu begeistern, das war und ist nun eines unserer Ziele.Offizielle Webseite: www.saving-dogs.de/