TIBBY -Notfall- ein lauter Schrei nach Hilfe, Leben und Liebe! PS 50171 Kerpen

-

- Anzeige -

Steckbrief: Tibby

Geburtsdatum: 15.04.2020
Geschlecht: weiblich
Rasse: Maremmano-Mischling

Notfall: ja (medizinischer Notfall; siehe „Sonstiges“)
kastriert: nein

Schulterhöhe im Wachstum, Stand Juni 2020: ca. 25 cm, ca. 4,5 kg
Endgröße: ca. 50 cm

Krankheiten: keine bekannt
1. MMC erfolgt nach Einreise in Deutschland
Sonstiges: Hinterpfoten fehlen

verträglich mit
Rüden: ja
Hündinnen: ja
Katzen: ja

Familienhund: ja
kinderfreundlich: ja

Vermittlung: bundesweit

Pflegestelle: nein, da bereits auf PS
Paten: ja

Aufenthaltsort: 50171 Kerpen

Schutzgebühr 250,00 € + MMC 75,00 € (Transportkosten von 150€ werden durch eine Spende gedeckt)

Ansprechpartner:
Karin Loebnitz
Mobil: 0177/ 7 00 33 77
eMail: k.loebnitz@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.com

Tibby – ein lauter Schrei nach Hilfe, Leben und Liebe!

Dieses niedliche Maremmano-Baby heißt Tibby. Sie und ihre Geschwister waren nicht willkommen in dieser Welt, denn man hatte die wenigen Wochen alten Würmchen einfach an den Straßenrand geworfen wie Müll. Als sie gefunden wurden, lag Tibby mitten auf der Fahrbahn, schwer verletzt. Wir wissen nicht, was passiert ist. Vermutungen zufolge fuhr ein Auto über ihre Hinterläufe und die Rute…
Fakt ist, dass ein Tierfreund die Welpen bei sich aufnahm und sich um Tibbys Verletzungen kümmerte. Die Pfötchen an beiden Hinterläufen waren nicht zu retten und mussten amputiert werden.

Die Vergangenheit können wir nicht ändern. Aber wir können die Folgen bekämpfen. Da wir grundsätzlich lösungsorientiert arbeiten und nach vorne schauen, haben wir uns verschiedene Dinge überlegt:

Zuhause/Pflegestelle – Orthese – Rutschsack – Rollstuhl – Babylaufstall – Physiotherapie – Spenden

Jetzt der Reihe nach:
Tibby braucht zwingend eine Pflegestelle oder idealerweise ein Zuhause hier in Deutschland. Ihre medizinischen Belange können hier sehr viel gründlicher abgeklärt werden. Da sie noch ein Welpe ist, setzen wir – wie bei jedem Welpen – eine Ganztagsbetreuung voraus.
Die Süße wird voraussichtlich später Orthesen tragen und damit selbstständig laufen lernen. Damit sie darauf nicht warten muss, bis sie ausgewachsen ist, wird sicher mehr als ein Paar angepasst und gefertigt werden müssen.

Solange Tibby noch so klein ist, könnte sie ggfs. in einem Rutschsack herumkurven. Der hat sich bei gehbehinderten Hunden schon gut bewährt und schützt die Beinchen und den Po. Eine andere Option wäre ein Rolli, damit Tibby erst einmal mobil ist. Sie braucht auch einen Platz, an dem sie sicher schlafen oder ruhen kann, falls sie einmal kurz unbeaufsichtigt ist. Denkbar wäre hier ein Kinderlaufstall, der weich gepolstert ist.
Tibby ist NICHT gelähmt! Sie kann mittels Orthesen laufen lernen. Physiotherapie ist hier von Bedeutung, damit ihre Muskeln trainiert und Bewegungen koordiniert werden.

Tibbys Weg zurück in ein normales Hundeleben kostet Geld. Und zusätzlich suchen wir die Stecknadel-Menschen in einem Riesen-Heuhaufen, die JA zu Tibby sagen und ihr eine Pflege- oder Endstelle anbieten. Uns ist klar, dass dies nicht einfach wird. Aber es GIBT diese Menschen. Wir müssen sie nur finden.
Bei einem Pflegestellenangebot übernimmt saving-dogs alle anfallenden Kosten bis zur Vermittlung.
Die Maus könnte bereits bald in unserem nächsten Shuttlebus sitzen und ihre beklemmende Vergangenheit hinter sich lassen. Wer kann der kleinen Kämpferin helfen?

Wir haben für Tibby ein Sparbuch eingerichtet, damit sie einen möglichst optimalen Start hier hat. Jeder Euro ist hoch willkommen!
Spendenstichwort: TIBBY SOLL LAUFEN

Trotz aller Einschränkungen bleibt Tibby ein Herdenschutzhundmädchen. Ihr Zuhause sollte ebenerdig sein. Ein Garten ist absolut gewünscht.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Gerne berate ich Sie auch zu der Rasse. Ich selbst habe seit 30 Jahren Herdenschutzhunde in meiner Familie!

Bitte beachten Sie unsere unten stehenden Haltungsbedingungen.

Wichtige Zusatzinformationen:

1. Weitere allgemeine Angaben:

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.

2. Maremmanos / Herdenschutzhunde:

Informationen zum Maremmano / Herdenschutzhund haben wir für Sie zusammengefasst auf der Homepage unter dem Link

https://www.saving-dogs.com/hundevermittlung/herdenschutzhunde/der-maremmano-portrait/

Unter dem Link

https://www.saving-dogs.com/hundevermittlung/herdenschutzhunde/auszeichnet/

finden Sie unsere unbedingt zu beachtenden Vermittlungs- und Haltungsbedingungen für den Maremmano/Herdenschutzhund und auch deren Mischlinge.

- Anzeige -
Saving Dogs e.V.http://www.saving-dogs.de
Sie interessieren sich für einen unserer Hunde? Bitte füllen Sie unser Kontaktformular für die Vermittlung aus.Wir sind eine Gruppe engagierter Hundefreunde, die nicht nur zusehen, sondern handeln möchte. Natürlich :-) sind wir fast alle Hundehalter, zumeist mit Hunden aus dem Tierschutz.Gefunden haben wir uns auf unterschiedlichen Wegen, kommen aus unterschiedlichen Berufen, unterschiedlichen Gegenden. Eines jedoch hatten wir immer gemeinsam:Die Liebe zum Hund und den Wunsch, diejenigen Artgenossen zu schützen, denen es nicht so gut geht wie unseren eigenen Weggefährten.Kennen Sie das? Man sitzt zusammen und jemand spricht plötzlich eine Idee, die im Grunde naheliegend ist, laut aus. "Gemeinsam Tierschutz betreiben". Und ab da läuft alles fast wie von selbst.Jeder von uns war schon vorher individuell im Tierschutz tätig, ob aktiv oder passiv. Aber dieses Potenzial zu einem gemeinsamen Projekt zu machen, unsere Ideen und Kräfte zu bündeln, weitere hilfsbereite und engagierte Tierfreunde unter gemeinsamer Flagge anzusprechen und zu begeistern, das war und ist nun eines unserer Ziele.Offizielle Webseite: www.saving-dogs.de/