Scarpina: „Hallo und Ciao, Ihr Menschen da draußen!“ -PS 94107 Untergriesbach-

-

- Anzeige -

 

Steckbrief: Scarpina

Geburtsdatum: 30.06.2011
Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling

Notfall: nein
kastriert: ja

Schulterhöhe: ca. 50 cm, ca. 18 kg

Krankheiten: keine bekannt
1. MMC durchgeführt, Ergebnis folgt

verträglich mit
Rüden: ja
Hündinnen: ja
Katzen: unbekannt

Familienhund: ja
kinderfreundlich: unbekannt

Vermittlung: bundesweit

Pflegestelle: nein, da bereits auf PS
Paten: ja

Aufenthaltsort: 94107 Untergriesbach

Schutzgebühr 250,00 € + MMC 75,00 € + Transport 150,00 €

Ansprechpartner:
Martina Michaely
Fon: 02325 / 37 53 80
Fax: 02325 / 96 19 19
Mobil: 0171 / 3 48 21 15
eMail: m.michaely@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.com

Hallo und Ciao, Ihr Menschen da draußen!

Ich bin Scarpina und suche nach Euch, weil ich hier raus möchte. Habe gehört, es soll ein richtiges Leben geben jenseits dieser Mauern?! Hier drin hört man ja nicht viel, aber neulich waren ganz nette Frauen hier und haben mich fotografiert und mir davon erzählt. Und nun träume ich jeden Tag davon…

Meine Adresse? Tja, ich wohne seit 8 Jahren in einem der überfüllten Canili auf Sardinien, Gehege 193 oder so was. Ist auch egal, hier sieht eine Zelle aus wie die andere. Als ich noch ganz klein war, gerade ein paar Monate alt, hat man mich aufgegabelt und hier rein gesteckt. Ich weiß nicht warum; ich habe niemandem etwas getan.

Als die netten Frauen hier waren, habe ich mich unheimlich gefreut und mich gegen das Gitter gedrückt, damit sie mich kraulen und streicheln konnten. Wie gerne wäre ich gleich mitgegangen… Die meisten meiner Leidensgenossen sind eher vorsichtig und haben teils Angst vor Menschen. Sie denken wahrscheinlich, alle sind so wie die, die wir hier kennen. Aber ICH glaube das nicht. Ich mag Menschen. Die Frauen haben mir versprochen, mich „sichtbar“ zu machen. Ich wusste nicht, was das bedeutet, aber es hörte sich wichtig an. Also habe ich sie angewedelt und ganz freundlich abgeschleckt. Sie haben mir gesagt, dass sie eine liebe Familie für mich suchen. Und dass ich dann ganz oft gestreichelt werde und etwas Gutes zu futtern bekomme. Von Wiesen und Bäumen haben sie gesprochen, und dass man nie wieder frieren muss im Winter…

Ob das wirklich stimmt?? Ich kenne das ja alles nicht und kann es mir kaum vorstellen. Vielleicht bin ich anfangs etwas schüchtern und überwältigt, aber ich möchte nicht hier im Staub alleine sterben, ohne das jemals gesehen zu haben. Die haben gesagt, ich könnte in einigen Wochen mit einem großen Auto nach Deutschland reisen, falls jemand für mich anruft. Würdet Ihr?!

Ach, das wäre so toll nach den Jahren der Tristesse hier drin. Ich möchte auch das haben, was sie „Zuhause“ nennen. Aber ich würde auch einen Meter hoch springen, wenn ein lieber Mensch mir einen Pflegeplatz anbietet.

Schreibt mir keine Postkarte, das dauert zu lange. Ruft lieber die Menschen an, die sich kümmern wollten, und dann sehen wir uns vielleicht schon, bevor der heiße Sommer hier zu Ende ist?
Hoffnungsvolle Grüße, Eure Scarpina

Wichtige Zusatzinformationen:

Weitere allgemeine Angaben:

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.

- Anzeige -
Saving Dogs e.V.http://www.saving-dogs.de
Sie interessieren sich für einen unserer Hunde? Bitte füllen Sie unser Kontaktformular für die Vermittlung aus.Wir sind eine Gruppe engagierter Hundefreunde, die nicht nur zusehen, sondern handeln möchte. Natürlich :-) sind wir fast alle Hundehalter, zumeist mit Hunden aus dem Tierschutz.Gefunden haben wir uns auf unterschiedlichen Wegen, kommen aus unterschiedlichen Berufen, unterschiedlichen Gegenden. Eines jedoch hatten wir immer gemeinsam:Die Liebe zum Hund und den Wunsch, diejenigen Artgenossen zu schützen, denen es nicht so gut geht wie unseren eigenen Weggefährten.Kennen Sie das? Man sitzt zusammen und jemand spricht plötzlich eine Idee, die im Grunde naheliegend ist, laut aus. "Gemeinsam Tierschutz betreiben". Und ab da läuft alles fast wie von selbst.Jeder von uns war schon vorher individuell im Tierschutz tätig, ob aktiv oder passiv. Aber dieses Potenzial zu einem gemeinsamen Projekt zu machen, unsere Ideen und Kräfte zu bündeln, weitere hilfsbereite und engagierte Tierfreunde unter gemeinsamer Flagge anzusprechen und zu begeistern, das war und ist nun eines unserer Ziele.Offizielle Webseite: www.saving-dogs.de/