Ruth

-

- Anzeige -

 

 

 

 

 

 

 

 

Ruth, Romina und Roby wurden Anfang Juni 2017 vor dem Geschäft, in dem unsere Helferin Manuela arbeitet, ausgesetzt. Man hatte schon die Polizei gerufen, die sie in ein Canile bringen sollte. Aus einem Canile gibt es in der Regel kein Entrinnen. Die Hunde fristen dort ein Leben unter schrecklichen Bedingungen, eine Vermittlung ist nahezu ausgeschlossen.

Alter:ca. 15.04.2017 geb.
Rasse:Mischling
Geschlecht:Hündin
Kastriert:ja
Herkunft:Sardinien
Aufenthalt:52372 Kreuzau
Schulterhöhe: zZ 56 cm
Gewicht: zZ 22 kg
Geimpft:ja
Gechipt:ja
Mittelmeercheck:2.MMT Leishmaniose fraglich

Anaplasmose ist therapiert

Krankheiten:keine bekannt
Behinderung:keine bekannt
Rüden:ja
Hündinnen:ja
Katzen:denkbar, aber nicht bekannt
Kinder:ja, ab Schulalter

Zum Glück konnten unsere Helfer dies verhindern. Alle drei Welpen sind nun bei Daniela auf der Pflegestelle. Sie wurden zwischenzeitlich unserem Tierarzt vorgestellt. Sie sind gesund und munter und altersgemäß entwickelt. Ruth ist mit allen Hunden bei Daniela verträglich, egal ob Rüde oder Hündin, groß oder klein. Menschen gegenüber begegnet Ruth freundlich und aufgeschlossen.

Ruth hat auf Sardinien kaum eine Chance auf Vermittlung und ein artgerechtes Leben. Deshalb suchen wir nun für sie ein gutes Zuhause in Deutschland.

Aktualisierung vom 15.07.2017

Bei unserem Besuch Anfang Juli 2017 haben wir auch Ruth besucht. Ruth ist aufgeschlossenste von den drei Geschwistern. Ohne Scheu geht sie auch offen auf fremde Menschen zu und freut sich, gestreichelt zu werden. Sie spielt gerne mit den größeren Hunden in Danielas Rudel und lässt sich gerne von den anderen Hunden animieren. Ruth kommt mit allen Hunden aus Danielas Rudel gut zurecht. Gern kuschelt sie mit ihren Geschwistern Romina und Roby.

Aktualisierung vom 25.08.2017

Ruth ist in den letzten Wochen ein gutes Stück gewachsen, wie man auf den Bildern sehen kann. Leider haben wir bisher keine geeignete Anfrage für sie erhalten. Ruth ist bestens sozialisiert und sehr gut auf den Menschen geprägt. Wir hoffen sehr, dass auch sie bald gesehen wird und in ihr neues Zuhause umziehen kann.

Aktualisierung vom 18.11.2017

Heute war Ruths großer Tag: Sie durfte nach Deutschland reisen und ist nun in Kreuzau auf der Pflegestelle. Sobald sie sich eingelebt hat, werden wir neue Informationen und Bilder zu ihr einstellen.

Aktualisierung vom 26.11.2017

Ruth hat sich ohne Probleme ins Rudel eingefunden und ist mit Groß und Klein, Männlein oder Weiblein gleichgut verträglich. Mit den Menschen jedoch hatte sie Schwierigkeiten, sie wollte eigentlich nur weit weg. Das hat sich aber jetzt fast gelegt und bessert sich ständig.

Spaziergänge findet sie mittlerweile auch schön, um fremde Menschen und Hunde macht sie noch einen großen Bogen. Übung macht den Meister, so wird hier fleißig geübt. Ihre Menschen sollten also viel Geduld und Liebe geben, so wird aus Ruth eine tolle und aufmerksame Begleithündin.

Aktualisierung vom 03.05.2018

Da Ruth seit einiger Zeit nicht so richtig „rund“ lief…hier und da mal lahmte oder humpelte, begannen wir sie ärztlich auf den Kopf zu stellen.

Der Befund ist jedoch niederschmetternd. Sie hat an beiden Hüften HD und beide Ellenbogen vorne sind nicht in Ordnung.
Da sie so nicht schmerzfrei leben kann, haben wir mit unserer Tierärztin, einer Fachärztin für Chirurgie, besprochen wie wir Ruthi ein schönes, schmerzfreies Leben ermöglichen können.
Es sind mehrere OPs nötig, mit der Ersten haben wir am Freitag begonnen.

Beide Hüften bekamen einen Nervenschnitt. Dadurch ist sie beschwerdefrei.

Das rechte Vorderbein wurde im Gelenk gesäubert und die abgesplitterten Knochenstückchen abgesaugt. Diese haben im Gelenk wie Schmirgelpapier gerieben und das bei jeder Bewegung. Man kann sich vorstellen, welchen Qual es bedeutet, ständig unter Schmerzen leben zu müssen.

Das linke Vorderbein wird 3 Monate später operiert.
Nun muss Ruthi 5 Tage dick verbunden gehen und dann 6 Wochen sehr vorsichtig nur an der Leine, auch im Garten! Da Ruth eine jünge Hündin ist und gerne spielen möchte, werden sich Ruthis Pflegeeltern nette Ablenkungen ausdenken müssen um sie brav und ruhig zu halten.

Alle Mühen und zeitweilige Einschränkungen werden zu einem schmerzfreien Leben führen.
Das ist unser Ziel!

Da die OP-Kosten sehr hoch sein werden, würden wir uns freuen, wenn Sie uns mit einer Spende unterstützen möchten.
Bitte vermerken Sie auf Ihrer Überweisung “Ruth”.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, auch im Namen von Ruth!
Nur durch Ihre Hilfe ist es uns möglich zu helfen.

Spendenkonto
Kreissparkasse Köln
Konto 0162272815
Bankleitzahl 370 502 99
IBAN: DE25 3705 0299 0162 2728 15
BIC/SWIFT: COKS DE 33 XXX

 

Aktualisierung vom 05.11.2018

Wie schon berichtet stand im Oktober die OP fürs linke Ellbogengelenk an. Am 8.10.18 wurde sie operiert. 5 Tage dicker Verband und 12 Tage bis die Fäden gezogen wurden, sind nun schon überstanden. Nun heißt es noch 4 Wochen brav sein, wenig Bewegung, nur kurze Pipiwege ,sehr wenig oder nur im Liegen spielen.

Wie Ruth nun mal so ist, „entwischte“ sie in einem nicht angebundenem Augenblick und war mit Humpelbein auf  „ihrem“Hügel. Dort durfte sie dann alleine unter Aufsicht liegen und wurde anschließend heruntergetragen. Die nächste Zeit des Schonens werden wir auch noch überstehen und dann wird sie ein schmerzfreies Leben leben können.

Da wir vermuten, dass Ruth ein Maremmanomischling ist, sollte ihre Familie möglichst Erfahrung mit Herdenschutzhunden haben oder sich mit den Eigenschaften dieser Rasse gut auseinandergesetzt haben. Hier können Sie mehr zu den Eigenschaften eines Maremmanos lesen. Über einen souveränen Ersthund würde sich Ruth sicherlich freuen, dies ist aber kein Muss.

Aktualisierung vom 11.02.2019

Nun hat Ruth alle OPs sehr gut überstanden. Die letzte Abschlussuntersuchung zeigte das alle Einschränkungen den Erfolg brachte. Ruth ist nun schmerzfrei und darf nach Herzenslust spielen, toben, rennen und spazieren gehen. Nach einem längeren Training, die Runden wurden langsam immer größer kann Ruth jetzt Spaziergänge von 2-Std. locker gehen. Na, wer hat Lust dazu?

Aktualisierung vom 08.08.2019

Und wieder ist Sommer und noch kein neues Zuhause, will mich den gar keiner ? Weshalb denn nicht?

Nach wie vor ist Ruths Lieblingsplatz der Hügel. Oft liegt sie hier und genießt die rundum Sicht. Mit ihrer Schwester Romina spielt sie oft Tauziehen oder Nachlaufen. Ihr zurückhaltendes Wesen hat sie abgelegt und begegnet jetzt allem neugierig und freundlich. Sie geht überall mit hin, Arztbesuch ist auch kein Problem, denn sie vertraut „ihrem“ Menschen.

Na, möchten sie nicht „ihr“ Mensch werden.

Kinder sollten mindestens das Schulalter erreicht haben oder mit Hunden aufgewachsen sein. Wenn Sie Ruth dieses Zuhause bieten können, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. Bitte lesen Sie auch unsere Informationen zur Vermittlung.

Ihr Ansprechpartner für die Vermittlung:

Doro Stasiack

Tel.: 02421 / 50 46 99

doro.stasiack@niemandshunde.de

- Anzeige -
Niemandshunde e.V.http://www.niemandshunde.de
Sie interessieren sich für diesen Hund? Bitte füllen Sie unser Kontaktformular für die Vermittlung aus.Über 100 ehrenamtliche Helfer sind im Einsatz für den Verein NiemandsHunde e.V.. Das Hauptanliegen der Tierschützer ist es, durch langfristig angelegte Projekte vor Ort sinnvollen präventiven Tierschutz zu betreiben. Die NiemandsHunde möchten die Situation der Straßenhunde in Sardinien nachhaltig verbessern. Im Februar 2009 gelang es, aus den Reihen der Helfer auf Sardinien einen zweiten, einheimischen Verein, “Cani di Nessuno”, zu gründen.Offizielle Webseite: www.niemandshunde.de