Ron II, Samojede, geb. ca. 5/2009, 23 kg, 55 SH, kastriert

61

In Spanien

Ron und seine Freundin verbrachten fast ihr ganzes Leben zusammen. Sie gehörten einem älterem Mann, mit dem sie eine Finca bewohnten und die 3 verbrachten all ihre Zeit gemeinsam und so sollte es eigentlich auch bleiben.

Aber wie heißt es noch: Der Hund denkt und Gott lenkt. Im Februar wurde ihr Besitzer krank und sollte für einige Wochen in die Klinik. So bat der Mann – weil keiner in der Familie sich bereit erklärte die Hunde aufzunehmen – das Tierheim, die beiden Fellnasen für einige Wochen zu beherbergen. Kein Problem.

Aber es sollte alles ganz anders kommen, aus Wochen wurden Monate und irgendwann gab es für den Besitzer kein Morgen mehr, er verstarb ohne seine 2 Hunde ein letztes Mal sehen zu können und sich zu verabschieden.

Ron leidet genauso wie Kuki unter der Trennung, denn auch er hatte eine extreme Bindung zu seinem Besitzer. Allerdings ist Ron wesentlich sicherer als Kuki und er ist auch eindeutig der Chef. Er führt seine Freundin durch das Hundeleben, steht ihr wann immer sie ihn braucht zur Seite. Geht Ron spazieren, folgt Kuki ihm, begrüßt Ron die Pfleger und Volontäre, bleibt Kuki erst einmal stehen und beobachtet das Geschehen, wie sich Ron verhält, erst dann zieht sie langsam nach. Im Gegensatz zu Kuki verlässt er seinen Zwinger und nimmt Kontakt zu den anderen Fellnasen auf, denn er ist wesentlich stabiler und sicherer als seine Freundin.

Wie auch Kuki ist Ron ein ruhiger Hund, er liebt die Spaziergänge mit den Volontären und baut auch schnell eine liebevolle Bindung zu ihnen auf. Ruhig und entspannt dreht er seine Runde über das große Feld oder durch den Pinienwald. Kommen ihm andere Hunde entgegen, interessiert es ihn nicht. Ron ist mit dem Lesen der Zeitung beschäftig oder mit dem Abstauben von Streicheleinheiten.
Und er liebt Leckerlis, für eine schmackhafte Extraportion macht er (fast) alles.

Vielleicht finden sich Menschen, die diesen 2 älteren und unglücklichen Hunden ein gemeinsames Plätzchen schenken, damit sie auch weiterhin zusammenbleiben können….

Für Ron und Kuki suchen wir eine ruhige Familie, gerne mit älteren Kindern. Sie sollten aber respektieren, dass Ron und Kuki keine Hunde mehr sind, die gerne spielen und toben. Samtpfoten sind kein Problem.

 

Kontakt:

Barbara Merhof

E-Mail: merhof@vergessene-tierheimhunde.de

Tel.: 05633 – 5726

Mobil: 0170 – 245 71 85