In einer Pflegestelle in Mostar (Bosnien & Herzegowina). 

Role hat die meiste Zeit seines Lebens an der Kette verbracht. (Bezeugen kann das seine Narbe im Nacken.) Als er endlich befreit wurde, fand er Zuflucht im Tierheim. Während für unsere Haustiere das Tierheim ein Rückschlag ist, bedeutet es für Role einen unheimlichen Schritt Richtung Freiheit.

Auch wenn er vermutlich nicht immer die besten Erfahrungen mit dem Menschen gemacht hat, so zeigt er sich dennoch einfach nur dankbar, verschmust und lieb im Umgang. Er ist ein eher ruhiger Hund, der keinen Marathon benötigt, um glücklich zu sein. Ihm scheint es zu reichen, wenn er mit seinem geliebten Menschen zusammen ist, immer mal wieder gekrault wird und seine Freiheit genießen darf.

Mit Hündinnen versteht er sich ebenfalls sehr gut. Bei Rüden kann es zu Konflikten kommen, wenn es Alpharüden mit großer Dominanz sind. Ist der andere Rüde unterwürfig bzw. gelassen, ist auch das kein Thema für Role.

Aufgrund seiner Rasse, Größe und Vorgeschichte sollte Role in erfahrene Hände. Mit seinen gut 60 cm und 32 kg wäre es ebenfalls wichtig, dass keine kleinen Kinder im Haushalt sind, die er mal aus Versehen umrennt. Größere Kinder sind aber denkbar.

Role ist schon kastriert, geimpft und gechipt und wäre bereit für den Umzug in sein eigenes Reich. Er muss nur noch die Adresse haben und macht sich dann auf den Weg…

Vorheriger ArtikelNevada, Jagdhund-Mix, ca. 3 Jahre – 29410 Salzwedel
Nächster ArtikelKimba, Schäferhund, ca. 1-2 Jahre
Sie interessieren sich für einen unserer Hunde? Bitte füllen Sie unser Kontaktformular für die Vermittlung aus. "Man kann nicht alle Tiere der Welt retten, aber man kann die ganze Welt eines Tieres retten." Wir von Streunerglück möchten genau nach diesem Motto leben und arbeiten. Wir haben beschlossen, Verantwortung zu übernehmen. Der Tierschutzgedanke treibt uns an und hilft uns dabei, den Tieren eine Stimme zu geben. Mit unserem Verein unterstützen wir aktuelle Projekte im In- und Ausland. Hierzu gehört die aktive Tierhilfe in der bosnischen Stadt Mostar. Wir helfen, die Veterinärstation zu modernisieren, auszubauen und weiterzuentwickeln. Tierärztliche Versorgung kann in Zukunft schneller, effektiver und mit weniger Komplikationen gewährleistet werden. Es wird immer Straßenhunde und Straßenkatzen geben, doch wir möchten eine unkontrollierte Vermehrung mit unserem Kastrationsprojekt verhindern. Viele Welpen werden geboren, um zu sterben. Es reicht jedoch nicht aus, nur zu kastrieren und die Tiere wieder auf die Straße zu setzen. Zu wenig Nahrungsangebot, zu viele angefahrene und verletzte Tiere und zu wenig Platz in der Auffangstation veranlassen uns, zu helfen. Gerade Tiere, die verletzt sind, haben geringe Chancen auf eine angemessene Behandlung. Eine richtige Diagnose kann vor Ort meist nicht gestellt werden und auch die Möglichkeiten schwieriger Operationen sind begrenzt. Deshalb holen wir solche Tiere auch nach Deutschland. Die Palette reicht von ausgesetzten Welpen bis hin zu älteren Tieren. In privaten Pflegestellen mit Familienanschluss werden unsere Tiere liebevoll aufgenommen, bis sie ein neues Zuhause gefunden haben. Offizielle Webseite: http://streunerglueck.de