Piera … Durch die Hölle ist sie schon gegangen, jetzt soll sie den Himmel auf Erden erleben …

50

 

 

Steckbrief: Piera

Geburtsdatum: 01.07.2016
Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling

Notfall: nein
kastriert: nein

Schulterhöhe: ca. 43 cm, ca. 10 kg

Krankheiten: keine bekannt
1. MMC erfolgt nach Einreise in Deutschland

verträglich mit
Rüden: ja
Hündinnen: ja
Katzen: unbekannt

Familienhund: ja
kinderfreundlich: unbekannt

Vermittlung: bundesweit mit eingezäuntem Garten, Kinder ab 12 Jahre

Pflegestelle: ja
Paten: ja

Aufenthaltsort: Sardinien

Schutzgebühr 200,00 € + MMC 75,00 € + Transportkosten (siehe Homepage)

Ansprechpartner:
Claudia Hansmann
Tel.-Nr.: 02323 / 2 78 82
Mobil: 01578 / 9 34 73 45
c.hansmann@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.de

Piera … Durch die Hölle ist sie schon gegangen, jetzt soll sie den Himmel auf Erden erleben …

Was unsere kleine Piera mit gerade einmal 2 Jahren schon erlebt hat, mag man sich gar nicht vorstellen, man kann nur froh sein, dass sie überlebt hat.

Piera wurde als Welpe von einer Familie aufgenommen zu der schon 5 Hunde zählten. Weil sie sehr klein und eher unterwürfig war, wurde sie vom ersten Tag an von den anderen Hunden gemobbt. Sie wurde dadurch immer vorsichtiger und lebte eigentlich nur im Schatten der anderen Hunde. Eines Tages passierte dann auch, was eigentlich schon vorhersehbar war. Piera wurde von allen 5 Hunden angegriffen und schwerst verletzt. In letzter Minute konnte man sie retten. Natürlich ließ man sie tierärztlich versorgen, aber ihre kleine Seele hatte da schon einen riesigen Schaden genommen und als wäre das nicht schon schlimm genug, sperrte man sie nach dem Angriff in einen Käfig, um sie vor den Attacken der anderen Hunde zu schützen.

Ihr Martyrium dauerte fast 1 ½ Jahre! bis ein Kollege vor Ort von Piera erfuhr und uns auf sie aufmerksam machte. Wir suchten das Gespräch mit den Besitzern und mit viel Überredungskunst und einer Faust in der Tasche durften wir Piera in unsere Obhut übernehmen.

Piera ist nun auf einer privaten Pflegestelle auf Sardinien. Sie wurde medizinisch untersucht, gechippt, geimpft und könnte schon bald nach Deutschland reisen.

Ihre äußeren Narben sind sehr gut verheilt, ihre Seele hingegen hat sehr großen Schaden genommen, sie ist stark traumatisiert.

Sicherlich gibt es Menschen, die jetzt die Augen verdrehen und sich fragen, was man denn mit so einem Hund anfangen will, aber sicherlich gibt es noch mehr Menschen, die so denken wie wir und Piera helfen möchten.

Wir suchen nun ganz dringend sehr hundeerfahrene und vor allem geduldige Menschen, die Pieras Narben auf ihrer Seele verblassen lassen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir sie nicht in eine Familie mit jungen Kindern vermitteln, denn noch hat sie so viel Angst vor den Menschen, dass sie sich bei lauter Unterhaltung oder fröhlichem Kinderlachen wahrscheinlich in eine Ecke verkriechen und nicht wieder heraus kommen würde. Optimal für ihre Eingewöhnungszeit wäre ein ruhiger Haushalt.

Gehen Sie davon aus, dass Sie erst einmal keine Spaziergänge mit Piera unternehmen können, daher wünschen wir uns, dass es einen gut eingezäunten Garten an der Wohnung oder dem Haus gibt, in dem Piera sich die erste Zeit lösen kann.

Wenn in Ihrem Haushalt schon ein Hund lebt, sollte dieser souverän, freundlich und nicht dominant sein. Von ihm könnte Piera bestimmt viel lernen.

Piera hat zwar bisher durch Mensch und Hund nur schlimmes erlebt, dennoch hat sie keinerlei Ideen zu schnappen oder zu knurren. Nimmt man sie auf den Arm, erstarrt sie und lässt es über sich ergehen.

Ich möchte Sie durch diese Worte nicht abschrecken, sondern nur darauf hinweisen, dass Piera ein ganz besonderer Hund ist, der erst einmal lernen muss, zu leben.

Kleinigkeiten für uns werden für Piera aber möglicherweise eine Herausforderung dar stellen.

Wenn Sie sich vorstellen können, Piera auf einen vielleicht langen und schweren Weg in ein neues Leben zu begleiten, melden Sie sich bitte schnell bei uns. Egal ob Pflege- oder Endstelle, wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Wichtige Zusatzinformationen:

Weitere allgemeine Angaben:

In regelmäßigen Abständen besuchen unsere Vermittler die Schützlinge vor Ort.
Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.