Pepsi, 32 cm, geb. 08/2011, ist neugierig und sucht doch unsere Nähe und ihre eigene Familie

-

- Anzeige -

Unsere 32 cm kleine Hundedame namens Pepsi kam Mitte Juni aus dem größten Tierheim der Welt, der Smeura in Rumänien, zu uns. Sie war viel zu viele Jahre in einem der Gruppenzwinger in der Smeura eingesperrt und ist nun noch sehr skeptisch ob sie uns vertrauen kann. Sie aber neugierig und sucht doch unsere Nähe. Nur Anfassen kann man sie im Moment nur wenn man sie einfangen würde, was wir aber nicht möchten um ihr Vertrauen nicht zu verlieren. Daher lassen wir die 32 cm kleine und stark übergewichtige Hündin einfach mit uns den Tag verbringen und geben ihr die Zeit, die sie braucht. Bald können wir sicherlich mehr über sie berichten.

Auf unserem Schutzhof in Rösrath ist sie immer zu den Öffnungszeiten und freut sich über ihren Besuch.

Schulterhöhe: ca. 32 cm

geboren ca.: 25.08.2011

bei uns seit: 18.06.2020

Pepsi besitzt einen EU-Tierausweis, ist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht.

Wir vermitteln sie mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von 350,- Euro.
Wenn Sie Interesse an einem unserer Hunde haben, dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.
Unser Tierschutz Team erreichen Sie telefonisch unter: 02405-86460 / 02205-928922 / 0176-72900407 / 0171-2323777

 

- Anzeige -
Tierschutz Team Europa e.V.http://www.tierschutz-team.de
Sie interessieren sich für einen unserer Hunde? Bitte füllen Sie unser Kontaktformular für die Vermittlung aus.Wie es so bei den meisten Dinge im Leben ist, haben auch wir mal ganz klein angefangen. Am Anfang stand jeder von uns als einzelne Person mit einer Idee, jeder Menge Leidenschaft und einer gehörigen Portion Enthusiasmus. Im Winter 2010 wuchs dann die Idee einer eigenen Auffangstation in Rösrath, um die Betreuung und Vermittlung der Tiere noch zu verbessern und Notfälle aus der Umgebung direkt aufnehmen zu können. Im Frühjahr 2011 wurde dann aus der kleinen aber feinen Idee Realität. Der Verein ist ehrenamtlich aktiv, alle Kosten in der Auffangstation werden durch Spenden finanziert und getragen.Offizielle Webseite: www.tierschutz-team.de