Papillon – Mix Sophie

4855

Papillon-Mix-Dame Sophie mit dem sonnigen Gemüt

Hündin, geb. ca. 03/13, ca. 32 cm, kastriert, geimpft, entwurmt, gechipt,
EU-Heimtierpass

Sophie kommt aus Rumänien und wurde dort gemeinsam mit ihren drei Welpen in
einer Papiertüte im Abfall gefunden. Eine tierliebe Frau nahm die 4
Unglücksraben mit und päppelte sie auf. Einer der Welpen überlebte leider
nicht. Aber Mama Sophie erholte sich schnell und auch ihre Kinder wuchsen
alsbald zu zwei süßen Wonneproppen heran: Cora und Dora
(www.sos-strassentiere.de), die ebenfalls noch ein Zuhause oder eine
Pflegestelle suchen.
Sophie hatte ganz sicher mal ein Zuhause, denn sie war von Anfang
stubenrein, leinenführig und absolut menschenbezogen. Vermutlich wurde sie
auf die Straße gesetzt, weil sie trächtig war.
Seit Ende Mai 2016 ist Sonnenschein Sophie in Deutschland auf einer
Pflegestelle und war dort vom ersten Moment an zutraulich und total
verschmust.

Die Pflegemama berichtet am Ankunftstag:
Sie ist eine ganz liebe Ruhige, und sie freut sich jedes Mal, wenn man sie
anspricht, wedelt mit der Rute und kommt schmusen. Meine Hündin hat sie
sofort akzeptiert. Meine Kinder findet sie auch toll.
Sophie geht prima an der Leine, macht ihr Geschäft von Anfang an draußen.
Verschmust ohne Ende und wedelt immer mit der Rute, wenn man sie anspricht
oder anschaut. Sie ist echt toll.

Für diese niedliche und tolle Hündin suchen wir ein Zuhause.

Sophie befindet sich in 24944 Flensburg.

Unkostenbeitrag bei Vermittlung: 330 Euro.

Kontakt: info@sos-strassentiere.de, 030-64398040 oder 030-64397978Sophie Sophie4 Sophie6 Sophie8 Sophie9

Vorheriger ArtikelBaby Iris
Nächster ArtikelHundekinder CORA und DORA

Sie interessieren sich für einen unserer Hunde?

Bitte füllen Sie unser Kontaktformular für die Vermittlung aus.


Wir versuchen einigen Hunden in Rumänien zu helfen.

Der Nachschub von ungeliebten Hunden auf die Straße/in den Wald etc. auszusetzen, bricht nicht ab.

Momentan wird wieder verstärkt die Bevölkerung gegenüber den Straßenhunden aufgehetzt, da es in Bukarest zu einem tödlichen Unfall mit einem Kind kam.

Die Behörden forcieren nun noch verstärkter das Töten der Hunde, auch Hunde die versorgt werden und kastriert sind.

Sinnvoll und erfolgreich, um die Population zu reduzieren ist einzig und allein konsequentes Kastrieren.

Offizielle Webseite: http://www.sos-strassentiere.de/