Minnie und Topolino

-

- Anzeige -

Minnie die schwarze Hündin mit den Fledermausohren und Topolino haben leider ihr geliebtes Herrchen verloren.

Alter:01.10.201601.10.2018
Rasse:Pincher mixPincher mix
Geschlecht:HündinRüde
Kastriert:NeinJa
Herkunft:SardinienSardinien
Aufenthalt:SardinienSardinien
Schulterhöhe:23 cm25 cm
Gewicht:4 kg3 kg
Geimpft:jaja
Gechipt:jaja
Mittelmeercheck:erfolgt nach Einreiseerfolgt nach Einreise
Krankheiten:keine bekanntkeine bekannt
Rüden:JaJa
Hündinnen:JaJa
Katzen:denkbar, nicht bekanntdenkbar, nicht bekannt
Kinder:ja, ab Schulalterja, ab Schulalter

 

Die zwei hängen wie Pech und Schwefel zusammen und suchen immer einander die Nähe des anderen. Sie leben nun zusammen bei Lorena unserer Pflegestelle auf Sardinien bis wir eine Familie in Deutschland gefunden haben. Beide haben einen sehr liebenswerten Charakter und verstehen sich mit anderen Hunden sehr gut. Wenn Sie nun Freude und Lust bekommen haben mit diesen zwei netten Hunden ihr Leben zu gestallten freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Minnie

Topolino

Wir suchen nun eine eine nette Familie mit guter Hundeerfahrung, die dazu bereit ist die beiden mit Liebe, Geduld und einem souveränen Auftreten in das neue Leben einzuführen. Kinder sollten mindestens das Schulalter erreicht haben oder mit Hunden aufgewachsen sein.

Wenn Sie dieses Zuhause bieten können, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. Bitte lesen Sie auch unsere Informationen zur Vermittlung.

Ihr Ansprechpartner für die Vermittlung:

Andrea Richter
Tel.: 02644-808555
E-Mail: andrea.richter@niemandshunde.de

- Anzeige -
Niemandshunde e.V.http://www.niemandshunde.de
Sie interessieren sich für diesen Hund? Bitte füllen Sie unser Kontaktformular für die Vermittlung aus.Über 100 ehrenamtliche Helfer sind im Einsatz für den Verein NiemandsHunde e.V.. Das Hauptanliegen der Tierschützer ist es, durch langfristig angelegte Projekte vor Ort sinnvollen präventiven Tierschutz zu betreiben. Die NiemandsHunde möchten die Situation der Straßenhunde in Sardinien nachhaltig verbessern. Im Februar 2009 gelang es, aus den Reihen der Helfer auf Sardinien einen zweiten, einheimischen Verein, “Cani di Nessuno”, zu gründen.Offizielle Webseite: www.niemandshunde.de