Lola, auf Pflege in Königslutter, braucht Menschen die sich mit Angsthunden auskennen

Mehr Hunde in Not

Mit ihrem Bruder Eddy und anderen Hunden lebte Lola auf einem Hof. Das Leben dort war schwer für die Hunde, der Besitzer kümmerte sich nicht um sie. Die Hunde sollten den Hof frei von Ratten und Mäusen halten, das war ihr Job und das war auch ihr Futter. Die kleine Lola war anscheinend nicht besonders erfolgreich und deshalb stark unterernährt und voller Parasiten, als die Mitarbeiter der Residenz sie abholen durften. Außerdem ist Lola sehr ängstlich, ihre Erfahrungen mit Menschen waren nicht gut und in den ersten Tagen im Tierheim versteckte sie sich in ihrer Box. Doch Lola ist auch klug, sie beobachtete und lernte, dann traute sie sich auch mal raus und genoss die Streicheleinheiten – so zeigt sich das auch in ihrer Pflegestelle in Deutschland. Lola lernt hier nun erstmal den Hundealltag kennen; sie wurde natürlich vor Abreise gechipt, entwurmt, geimpft, getestet und kastriert. Lola wurde Babesiose positiv getestet und die Behandlung ist inzwischen auch abgeschlossen. Ihr Geburtsdatum wird auf März 2020 geschätzt und Lola wiegt leichte 8kg bei ca. 40cm SH. Da Lola eine ganz besonders unsichere Hündin ist, braucht sie Menschen mit Erfahrung im Umgang mit ängstlichen Hunden. Sie wünscht sich einen gut gesicherten Garten und ganz besonders toll wäre ein souveräner Kumpel, der ihr Sicherheit gibt und ihr zeigt, wie schön das Leben mit Menschen sein kann. Vor einer Adoption sollte Lola unbedingt in ihrer Pflegestelle in Königslutter besucht werden. Wenn DU alles das geben kannst und dein Herz beim Anschauen der Bilder hüpft, dann bist Du vielleicht der richtige Mensch für die zauberhafte Lola!!! Gegen 350,-€ Kostenerstattung und mit Schutzvertrag werden wir sie auf die Reise schicken, sie hat ganz viele gute Wünsche für eine glückliche Zukunft im Gepäck.

Weitere Hunde in Not

Vorheriger ArtikelDEMI
Nächster ArtikelJune ihr Blick lässt Herzen schmelzen
Anzeige

Zufällige Auswahl