Kuno, geb.2015, Besitzer mußte ins Heim und ließ ihn zurück *Reserviert*

-

- Anzeige -

Aufenthaltsort: Tierheim Hajduböszörmeny/ Ungarn
Rasse: Mischling
Geboren: ca.2015
Geschlecht: männlich
kastriert/sterilisiert: kastriert
Im Tierheim seit: 09/2021
Schulterhöhe: 45cm
Abgabegrund: Wurde vom Besitzer abgegeben
Verträglichkeit: muss getestet werden

Kuno hat eine echt traurige Geschichte. Sein Besitzer, ein alter Mann, fragte im Tierheim nach ob er seinen Hund bringen darf. Er müßte in ein Heim und niemand aus der Familie wollte seinen Hund übernehmen. Er brachte seinen Hund mit Tränen in den Augen ins Tierheim, obwohl er diesen an der Kette gehalten hatte. Kuno hatte zum schlafen nur eine alte Tonne…

Nun ist er im Tierheim und sucht ein Zuhause, wo er ohne Kette leben darf. Er ist ein recht ruhiger, anfangs auch etwas schüchterner Rüde. Wenn er aber erkennt, das man er gut mit ihm meint, wird er sehr zutraulich und lieb. Für ihn wünschen wir uns ein ruhiges Zuhause, gern auch bei ältern Menschen. Da Kuno noch in Quarantäne sitzt können wir über seine vVerträglichkeit nichts sagen, können das aber vor Ort testen lassen. Wir gehen aber davon aus das er ein eher friedvoller Hund ist und Streit aus dem Weg geht.

Notfelle e.V. ist ein vom Vet-Amt zertifizierter Tierschutzverein mit §11 gem. TierSchG. Wir vermitteln nach Vorkontrolle sowie gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr.

Schutzgebühr: 320,- €  Darin enthalten Impf- und Tierarztkosten, Mikrochip, Entwurmung, Flohmittel, EU-Impfpass, Blutbild, Kastration. Des Weiteren geht ein Teilbetrag direkt an das Tierheim für die weitere Versorgung der Hunde vor Ort. Alle Hunde kommen mit TRACES-Ausreisepapieren.

Kontakt:

Kerstin Wieck

Tel: 0931-462756 oder 0174-9809250

info@notfelle-ev.de

Kuno hat ihr Interesse geweckt? Hier gehts zum Fragebogen

 

- Anzeige -
Notfelle e.V.http://www.notfelle-ev.de/
Wir sind ein privat gegründeter Tierschutzverein und betreuen zwei Partnertierheime in Sokolka/Polen und Hajduböszörmeny/Ungarn.Dort leben insgesamt über 220 Hunde und auch ca. 25 Katzen. Unser Fokus liegt auf der Versorgung der Tiere mit Futter und erforderlichen Medikamenten, der finanziellen Unterstützung für die Tierarztkosten vor Ort sowie der Vermittlung der Hunde nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Außerdem versuchen wir durch individuelle Spendenprojekte das Überleben der Tiere dort zu sichern. Alle 4 Wochen fahren wir abwechselnd beide Tierheime persönlich an um Spenden hin zu bringen, den Kontakt zu den Hunden und Betreuern zu halten, Neuzugänge kennen zu lernen und zu fotografieren und unsere vermittelten Schützlinge nach Hause zu bringen.