Jakobo – schüchtern, sehr aktiv, intelligent

-

- Anzeige -

Jakobo wartet in Spanien auf seine Leute!

Link zum Hund: https://tierhilfe-anubis.org/2021/04/14/jacobo-%e2%99%82/

Jacobos Geschichte ist nicht einfach, aber sie verdient es, erzählt zu werden. Jacobo kam ins Refugium in Malaga, als er weniger als ein Jahr alt war, ein wehrloser Welpe, der wahrscheinlich misshandelt worden war, wie man in seinen Augen, die Unsicherheit und Schmerz ausstrahlten, sehen konnte, den er gegenüber Menschen empfand. Seine Anfänge waren nicht leicht.
In den ersten Monaten, in denen die Helfer mit ihm zusammengearbeitet haben, hatte er solche Angst vor ihnen, dass er sie anbellte und in die Enge trieb, wenn sie versuchten, seinen Zwinger zu betreten. Dies war auf seine Unsicherheit und sein Misstrauen gegenüber Menschen zurückzuführen. Die Monate vergingen und nach und nach begann Jacobo die Helfer zu akzeptieren, er fing an, sie in seinen Zwinger zu lassen und mit ihm umzugehen, aber er war immer noch sehr empfindlich, zuckte vor jeder schnellen Geste oder jedem unbekannten Geräusch zurück und versuchte, die Helfer zu bedrängen. Man entschied sich, mit einem Trainer zusammenzuarbeiten, der viele Tipps gab und dank dessen hat sich Jacobo sehr verbessert.

Endlich lernen wir den echten Jacobo kennen, einen sehr intelligenten, sensiblen, aktiven Hund, der Aufmerksamkeit liebt. Jacobo liebt Kuscheln, möchte aber nicht, dass seine Pfoten berührt werden. Er ist auch sehr neugierig und liebt lange Spaziergänge und das Entdecken neuer Orte. Er liebt Spiele und Süßigkeiten zu erschnüffeln. Wir möchten, dass seine zukünftige Familie einen weiteren Hund hat, weil Jacobo viel Zuflucht und Schutz bei ihnen sucht und dies seinen Charakter sehr verbessert.
Wenn Jacobo vertrauen gefasst hat, öffnet er sein Herz und lässt sich problemlos anfassen und streicheln. Allerdings ist er sehr wählerisch, deshalb braucht er einen Menschen, der geduldig ist und ihm Zeit lässt, Vertrauen zu fassen. Er ist ein Hund mit großem Potenzial, aber er hat noch einen langen Weg vor sich. Die Familie, die ihn adoptiert, muss konstant sein und Erfahrung in der Ausbildung großer Hunde haben und auch bereit sein mit einem Trainer arbeiten.
Nach zwei Jahren ist es für Jacobo an der Zeit, eine neue Welt zu entdecken … Wir hoffen, es gibt Menschen, die ihm dabei helfen.

Ein souveräner Ersthund muss vorhanden sein.

Ein gesicherter Garten zum Entspannen und Spielen wäre wünschenswert.

Jacobo wird geimpft, gechipt und kastriert vermittelt.

Näheres über unseren Verein und das Adoptionsverfahren auf unserer Homepage:
www.tierhilfe-anubis.org

- Anzeige -
Tierhilfe Anubishttp://www.tierhilfe-anubis.org/index.htm
Wir, die Tierhilfe Anubis e.V., sind ein eingetragener gemeinnütziger Verein mit Sitz in Wilhelmsfeld bei Heidelberg.Der allgemeine Zweck unseres Vereins ist die Förderung von Tierhilfe und Tierschutz in Europa, wobei unser Hauptaugenmerk auf dem Tierschutz in Spanien liegt: Wir helfen dort notleidenden Katzen und Hunden, indem wir ihnen ein Obdach und unsere Zuwendung bieten, sie füttern, kastrieren sowie medizinisch versorgen lassen. Und wir helfen, indem wir uns darum bemühen, für diese Tiere neue Besitzer zu finden, die ihnen ein richtiges Zuhause schenken. Das heißt, wir vermitteln Katzen aus Spanien und Hunde aus Spanien – sowohl nach Deutschland als auch nach Österreich und in die Schweiz.Darüber hinaus unterstützen wir unsere spanischen Partnerorganisationen in ihrem Wirken, beteiligen uns finanziell an Kastrationsaktionen in Spanien sowie Aufklärungsarbeit.