Gioia

-

- Anzeige -

Gioia, die verängstigt auf dem Land gefunden wurde, hat ihren ersten Schock überwunden.

Alter:15.03.2019
Rasse:Mischling
Geschlecht:Weiblich
Kastriert:Noch nicht
Herkunft:Sardinien
Aufenthalt:Sardinien
Schulterhöhe:Ca. 35 cm
Gewicht:8 kb
Geimpft:ja
Gechipt:ja
Mittelmeercheck:erfolgt nach Einreise
Krankheiten:keine bekannt
Rüden:Ja
Hündinnen:ja
Katzen:denkbar, nicht bekannt
Kinder:ja, ab Schulalter

Sie genießt die sichere Unterkunft bei unserer Pflegestelle auf Sardinien. Auch hier zeigt sich wieder wie verloren die Hunde sind, wenn sie sich selbst überlassen werden.

Gioia hatte das Glück gefunden zu werden, so dass nun hoffentlich bald ein schönes Leben in einer Familie in Deutschland auf sie wartet.

Wer gibt Gioia die Sicherheit und das große Glück eine Familie für immer zu haben.

Gioia hat auf Sardinien kaum eine Chance auf Vermittlung und ein artgerechtes Leben. Deshalb suchen wir nun für sie ein gutes Zuhause in Deutschland.

Wir suchen für Gioia eine nette Familie mit guter Hundeerfahrung und die dazu bereit ist, sie mit Liebe, Geduld und einem souveränen Auftreten in das neue Leben einzuführen.

Kinder sollten mindestens 14 Jahre alt sein, idealerweise mit Hunden aufgewachsen sein. Wenn Sie Gioia dieses Zuhause bieten können, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. Bitte lesen Sie auch unsere Informationen zur Vermittlung.

Ihr Ansprechpartner für die Vermittlung:

Andrea Richter

Tel.: 02644-808555

E-Mail: andrea.richter@niemandshunde.de

- Anzeige -
Niemandshunde e.V.http://www.niemandshunde.de
Sie interessieren sich für diesen Hund? Bitte füllen Sie unser Kontaktformular für die Vermittlung aus.Über 100 ehrenamtliche Helfer sind im Einsatz für den Verein NiemandsHunde e.V.. Das Hauptanliegen der Tierschützer ist es, durch langfristig angelegte Projekte vor Ort sinnvollen präventiven Tierschutz zu betreiben. Die NiemandsHunde möchten die Situation der Straßenhunde in Sardinien nachhaltig verbessern. Im Februar 2009 gelang es, aus den Reihen der Helfer auf Sardinien einen zweiten, einheimischen Verein, “Cani di Nessuno”, zu gründen.Offizielle Webseite: www.niemandshunde.de