Eve und Eddi – so süß und doch so wertlos…

224

 

ältere Bilder:

 

Steckbrief: Eve

Geburtsdatum: 01.07.2018
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling

Notfall: nein
kastriert: nein

Schulterhöhe: Sept´18 ca. 30 cm, ca. 6 kg, noch im Wachstum

Krankheiten: keine bekannt
1. MMC erfolgt nach Einreise in Deutschland

verträglich mit
Rüden: ja
Hündinnen: ja
Katzen: ja

Familienhund: ja
kinderfreundlich: ja

Vermittlung: bundesweit

Pflegestelle: ja
Paten: ja

Aufenthaltsort: Sardinien

Schutzgebühr 250,00 € + MMC 75,00 € + Transport 150,00 €

Ansprechpartner:
Claudia Hansmann
Tel.-Nr.: 02323 / 2 78 82 oder 01578 / 9 34 73 45
c.hansmann@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.com

Eve und Eddi: So süß und doch so wertlos…

Das waren die Beiden für ihre ehemaligen Besitzer!
Für uns sind Eve und Eddi allerdings Goldstücke, für die wir hier nun eine Pflege- oder Endstelle bei verantwortungsbewussten Menschen suchen.

Es ist noch gar nicht so lange her, dass wir –der Verein saving-dogs- uns entschlossen, den Hunden auf Sardinien zu helfen. Sie aus ihrem Elend dort zu befreien und nette Familien in Deutschland für sie zu finden. Wir sind bei den Vermittlungen sehr ehrlich und unser Bestreben ist es nicht, einen Hund zu vermitteln, egal was ihn dann in Deutschland erwartet. Einige Menschen finden das übertrieben, viele Menschen aber sehr gut und so bekommen wir oftmals positive Rückmeldungen. Das hat außerdem zur Folge, dass der Name saving-dogs mittlerweile einen gewissen Bekanntheitsgrad auf Sardinien erreicht hat und wir nun auch einige Helfer direkt vor Ort haben.

Dazu zählt auch die jetzige Pflegestelle von Eve und Eddi. Auf einem ihrer Spaziergänge in einer eher abseits gelegenen Gegend entdeckte sie die beiden kleinen Welpen auf einem Feld. Von der Mutterhündin keine Spur. Ohne Futter und Wasser wurden die Kleinen sich selbst überlassen. Die Kollegin nahm die Welpen zu sich und versorgte sie erst einmal. Umfragen in der näheren und auch weiteren Umgebung, ob die Welpen jemanden gehörten, wurden stets verneint. Eigentlich ja klar, denn sonst wären Eve und Eddi nicht ausgesetzt worden.

Die Zwei sind nun bei der Kollegin auf Sardinien und warten dort auf ihre Ausreise nach Deutschland.
Die schlechten Erfahrungen in den ersten Wochen ihres Lebens haben sie gut verkraftet, sie sind sehr aufgeweckt und freundlich. Sie erkunden voller Begeisterung ihr neues Leben.

Wie sollte nun das neue Zuhause für Eve und Eddi aussehen?

Wir suchen jeweils eine Familie, der bewusst ist, dass ein Welpe jede Menge Arbeit verursacht und Zeit in Anspruch nimmt, dass ein Welpe nicht stubenrein ist und jede Menge Dummheiten im Kopf hat. Zurzeit benötigen sie noch eine Rund-um-die-Uhr Betreuung. Dazu zählt aber nicht, dass sie über Stunden in einem Büro ruhig auf einer Decke unter dem Tisch liegen müssen. Ein schon vorhandener Hund wäre sicherlich schön, ist aber nicht Bedingung. Kinder im Haushalt sollten schon so vernünftig sein, dass sie dem Welpen seine Ruhephasen lassen, denn die benötigt er definitiv noch. Sicherlich werden die Beiden auch noch etwas wachsen, aber zur Endgröße können wir keine genauen Angaben machen, da die Elterntiere unbekannt sind.

Eine Endstelle wäre das Optimum, aber auch ein Pflegestellenangebot wäre der erste Schritt in ein neues Leben für Eve oder Eddi. Wollen Sie diesen vielleicht mit einem von beiden gehen? Dann nehmen Sie bitte ganz schnell Kontakt mit uns auf.

Wichtige Zusatzinformationen:

Weitere allgemeine Angaben:
In regelmäßigen Abständen besuchen unsere Vermittler die Schützlinge vor Ort.
Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.