Die Macht des Rudels: Community sammelt Tierarzt-Daten

1999

Die Macht des Schwarms nutzen. Für uns Hundehalter müsste es eigentlich schöner heißen: Die Macht des Rudels. Das ist die Idee, das Prinzip der lokalen Such-Community Pointoo. Und dieses funktioniert natürlich auch und gerade für eine so gut zu definierende und vor allem aktive Gruppe wie Hundehalter bzw. Tierfreunde.

Pointoo zielt auf lokale Angebote. Also auf Angebote aus der Region, in der man lebt oder in der man sich befindet. „Frag die Orts-Kenner“ – so formuliert der Anbieter es selbst auf seiner Seite unterhalb des Logos. Die Nutzer sollen interessante Plätze vermerken und beschreiben, wodurch am Ende ein Verzeichnis zu allen möglichen Themen entsteht. Ein Katalog, den sich Anwender übrigens auch auf die eigenen Interessen zuschneiden können.

Informationen austauschen

Für uns Hundehalter – wobei ich das Wort nicht wirklich mag – bietet sich etwa der Austausch über Freilaufflächen an. Und noch ganz andere Themen:

Ein Rolli für den Vier-, äh, Zweibeiner. Tierärzte können helfen.
Ein Rolli für den Vier-, äh, Zweibeiner. Tierärzte können helfen.
Beispiel: Unter dem Schlagwort Tierarzt finden Nutzer bei Pointoo zunächst einmal die Aufteilung in Städte und Themen. Die meisten Beiträge finden sich natürlich in der Hauptstadt, für meine Heimat Kassel gibt es leider noch keine Eintragungen. Doch je mehr Menschen mitmachen, desto eher füllt sich das Verzeichnis im Interesse aller Teilnehmer. Denn vielleicht brauchen auch einmal Besucher aus Berlin bei einem Besuch hier in Nordhessen eine schnelle Auskunft über ärztliche Hilfe. Pointoo will dann helfen. Mit der Macht des Rudels.

Je mehr mitmachen, desto mehr findet man

Die Einträge sind zusätzlich unterteilt in Themen wie Tierklinik, Tierarztpraxis oder Kleintierpraxis. Jeder, der sich registriert, kann neue Points of Interests, also neue Einträge, anlegen. Oder vorhandene bewerten, kommentieren oder sich als Favoriten speichern. Findet man einmal gar nichts zu einem Thema, kann man immer noch die Nutzer der Community fragen und auf die Antwort der Orts-Kenner warten.

Für Kassel bräuchte ich darauf nicht warten: Es ist meine Heimat und ich habe hier den Arzt meines Vertrauens bereits gefunden. Aber für Aufenthalte außerhalb dieser schönen Stadt kann in Zukunft ein Blick nie schaden. Und wenn ich neben der Arbeit an dieser Seite Zeit für ein weiteres Engagement finde, kann ich ja auch noch zum Orts-Kenner für Kassel werden.