Crepes

-

- Anzeige -

Crepes eine sehr junge Hündin lebte zwar bei einer Familie jedoch nur in einem Zwinger.

Alter:15.05.2017
Rasse:Mischling
Geschlecht:Hündin
Kastriert:ja
Herkunft:Sardinien
Aufenthalt:D-52372 Kreuzau
Schulterhöhe:Ca.35 cm
Gewicht:7 kg
Geimpft:Ja
Gechipt:Ja
Mittelmeercheck:Leishmaniose positiv. Nachtest folgt.
Krankheiten:austherapiert
Rüden:Ja
Hündinnen:Ja
Katzen:Ja
Kinder:ja, ab Schulalter

Nun bestand der Verdacht das eventuell etwas mit einem Auge nicht in Ordnung sein könnte und jetzt wird Crepes ausrangiert. Wir haben die sehr nette kleine Crepes gerne in unsere Obhut genommen. Nur weil der Verdacht besteht (und selbst wenn ein Auge nicht in Ordnung ist) ist es dennoch lebenswert für Crepes und sie kann genauso alt werden wie ein Hund ohne einen eventuellen Augendefekt.

Aktualisierung vom 20.12.2020

Gestern war Crepes großer Tag: Sie durfte nach Deutschland reisen und ist nun in Kreuzau auf der Pflegestelle. Wenn sie sich eingelebt hat, werden wir neue Fotos und weitere Informationen zu ihr einstellen.

Aktualisierung vom 02.01.2021

Crepes Start in Deutschland war nicht ganz so einfach. Sie kratzte ihre Ohren und jammerte dabei. Ihre Augen waren verklebt und rot entzündet und sie hustete ab und zu mal. Also ging es am Montag nach ihrer Ankunft gleich zum Tierarzt. Die Untersuchungen fand sie gar nicht toll und wehrte sich tüchtig, aber dann ergab sie sich und erduldete alles still.

Befund : starke Ohrenentzündung, Bindehautentzündung beidseitig, Husten vielleicht oder Halsschmerzen.

Behandlung: zweimal tägl. Ohrentropfen, zweimal tägl. Augensalbe und einmal tägl. Hustensaft. Acht Tage Antibiotika!!

Die ersten drei Tage mussten wir mit Maulkörbchen behandeln. Als Crepes merkte ihr geht es besser, konnten wir alles ohne Maulkörbchen behandeln. Nun sind die acht Tage vorbei und es geht ihr gut. Der Husten war zum Glück nur eine Halsentzündung und kein anderer Hund auf der Pflegestelle bekam Husten.

Nun hat sich Crepes prima eingelebt und kommt mit allen Hunden gut aus. Katzen findet sie zum Scheuchen toll.

Neuen Menschen, so auch Pflegefrauchen und -herrchen begegnete sie anfangs vorsichtig. Beim Hochheben macht sie sich noch steif. Mittlerweile liebt sie es gekuschelt zu werden, Bürsten findet sie jedoch noch doof.

Man merkt das sie sehr wenig menschlichen Kontakt hatte und wenig kennengelernt hat. Sie ist schlau und neugierig , dadurch lernt sie sehr schnell und entscheidet: ist ok oder eben nicht-ok. Mit viel Liebe und noch mehr Geduld wird sie ein entspanntes, selbstbewusstes Hundefräulein werden. Sie geht gerne und gut mit spazieren. Unterwegs begegnet sie fremden Menschen und Hunden freundlich oder uninteressiert.

Nach dem Spaziergang sauber gemacht zu werden findet sie nun auch ok und genießt es.

Neue Bilder gibt es bald.

Auf Sardinien wurde sie Leishmaniose positiv getestet. Ein Nachtest in Deutschland wird gemacht.

Wir suchen für Crepes eine nette Familie mit guter Hundeerfahrung, die dazu bereit ist Crepes mit Liebe, Geduld und einem souveränen Auftreten in das neue Leben einzuführen. Kinder sollten mindestens das Schulalter erreicht haben oder mit Hunden aufgewachsen sein.

Wenn Sie dieses Zuhause bieten können, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. Bitte lesen Sie auch unsere Informationen zur Vermittlung.

Ihr Ansprechpartner für die Vermittlung:

Doro Stasiack

Tel.: 02421 / 50 46 99

E-Mail: doro.stasiack@niemandshunde.de

- Anzeige -
Niemandshunde e.V.http://www.niemandshunde.de
Sie interessieren sich für diesen Hund? Bitte füllen Sie unser Kontaktformular für die Vermittlung aus.Über 100 ehrenamtliche Helfer sind im Einsatz für den Verein NiemandsHunde e.V.. Das Hauptanliegen der Tierschützer ist es, durch langfristig angelegte Projekte vor Ort sinnvollen präventiven Tierschutz zu betreiben. Die NiemandsHunde möchten die Situation der Straßenhunde in Sardinien nachhaltig verbessern. Im Februar 2009 gelang es, aus den Reihen der Helfer auf Sardinien einen zweiten, einheimischen Verein, “Cani di Nessuno”, zu gründen.Offizielle Webseite: www.niemandshunde.de