Boli – 2 Jahre, 45 cm – möchte hoffnungsvoll in die Zukunft blicken

-

- Anzeige -

Boli, der ärmste Tropf hat schon einiges hinter sich. Als er gefunden wurde, war er an Parvovirose erkrankt und sein Körper war mit Krusten bedeckt aufgrund von Leishmaniose. Die Parvoerkrankung hat Boli zum Glück bereits ausgestanden, gegen die Leishmaniose wird er aktuell noch behandelt. Und die Spanier haben darin viel Erfahrung und wir sind zuversichtlich, dass Boli auch einen zufriedenstellenden Status in dieser Erkrankung erreichen wird, der ihm ein schönes und auch hoffentlich langes, symptomfreies Leben ermöglichen wird.

Boli ist ein aufgewecktes Kerlchen, der leider im Tierheim auch mal aneckt durch seine gute Laune und Spielfreudigkeit. Nicht alle Hunde mögen solche Energiebündel und so hat Boli letztens auch einen Biss in die Pfote einstecken müssen, als er durch den Freilauf flitzen wollte. Boli ist also einer der Hunde, die im Tierheim zu Opfern werden, wenn sich einmal der aufgestaute Frust der anderen entlädt. Und somit muss er dringend dort raus bevor die Situation eskaliert und Boli noch schwerer verletzt wird.

Wir suchen also Menschen, die ihm helfen sein Energielevel sinnvoll auszulasten durch Spaziergänge und Erkundungstouren aller Art. Keine Angst, Boli wird nicht 24/7 Beschäftigung brauchen, das braucht nämlich kein Hund der Welt. Der stete Wechsel von Action zu Ruhephasen macht ein schönes Hundeleben aus – und die Kuscheleinheiten mit dem Menschen natürlich.

Boli wäre sicher überglücklich, wenn es so schnell als möglich heißen würde: Boli ist reserviert und darf ausreisen. Sorgen Sie dafür?

Boli

Alter und Größe: 2 Jahre 48 cm
Geschlecht: Rüde (kastriert)
Verträglich mit: Rüden und Hündinnen
Vermittlung zu Katzen: Verträglichkeit kann vor Ort getestet werden
Besonderheit: Leishmaniose positiv, in Behandlung
Aufenthaltsort: Tierheim „Protectora Villena“/bei Alicante
Kontakt:
Karin Ontl
Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen)
karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de

Wir vermitteln unsere Tiere mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr. Vor der Ausreise aus Spanien wird bei den Hunden (ab einem Alter von 10 Monaten) ein Mittelmeertest und ein Blutbild erstellt. Unsere Hunde aus Spanien könnten – gechipt, geimpft, ab frühestens sechs Monaten kastriert und mit EU-Pass – nach Deutschland (Ankunftsort in der Nähe von München) reisen!

- Anzeige -
Tierhilfe Verbindet e.V.http://www.tierhilfe-verbindet.de
Sie interessieren sich für einen unserer Hunde? Bitte füllen Sie unser Kontaktformular für die Vermittlung aus.Die TIERHILFE VERBINDET e.V. war anfangs eine kleine private Tierschutzorganisation, die sich um regionalen Tierschutz kümmerte und mit Vereinen aus der Umgebung zusammen arbeitete. Im Laufe der Zeit fiel der Schwerpunkt mehr und mehr auf den Auslandstierschutz und dort konnten viele Dinge angepackt werden. Diese Aufgaben wurden jedoch mit der Zeit so vielfältig und wir konnten mit den erzielten Erfolgen so viele Menschen begeistern, dass wir beschlossen, aus der TIERHILFE VERBINDET einen gemeinnützigen und eingetragenen Verein zu machen. Damit können wir noch mehr Möglichkeiten nutzen, Tieren in Not zu helfen. Seit April 2007 ist unsere Organisation nun ein gemeinnütziger Tierschutzverein.Offizielle Webseite: www.tierhilfe-verbindet.de