Bernardina

-

- Anzeige -

 

Bernardina , ein junge Hündin sowie ihr Bruder Tenderly wurden uns von einem Mitarbeiter des sardischen Veterinäramtes gemeldet. Sie wurden auf einem Bauernhof geboren. Der Besitzer hat kein Interesse an den beiden Welpen und möchte sie abgeben. Nach Rücksprache mit dem Besitzer wurde nun die Mutter der Welpen kastriert und im Gegenzug haben wir die Welpen aufgenommen. Sie sind zur Zeit noch auf dem Bauernhof untergebracht, aber die Unterbringung ist nicht optimal.

Alter:20.05.2021
Rasse:Mischling
Geschlecht:Hündin
Kastriert:Nein, zu jung
Herkunft:Sardinien
Aufenthalt:52372 Kreuzau-Stockheim
Schulterhöhe:40 cm
Gewicht:z.Z. 8 kg
Geimpft:Ja
Gechipt:Ja
Mittelmeercheck:Erfolgt nach Einreise
Krankheiten:Keine bekannt
Rüden:Ja
Hündinnen:Ja
Katzen:Denkbar, nicht bekannt
Kinder:Ab Schulalter

 

Da zur Zeit aber alle Pflegestellen auf Sardinien besetzt sind, hoffen wir, das wir die Welpen schnell auf eine deutsche Pflegestelle bringen können. Eine Adoption in eine Familie wäre für Bernardina allerdings ihr größtes Glück.

Bernardina hat bislang eine gute Welpenzeit mit ihrer Mutter verbringen können und zeigt welpentypisches Verhalten. Sie ist Menschen gegenüber aufgeschlossen und genießt die Zuwendung. Wer möchte Bernardina das Leben in einer Familie zeigen und ihr eine Dauerstelle als Familienhund anbieten?

Wir suchen für diese jungen Hündin eine liebevolle Familie mit guter Hundeerfahrung, die dazu bereit ist, ihr mit Liebe, Geduld und einem souveränen Auftreten in das neue Leben einzuführen.  Kinder sollten mindestens das Schulalter erreicht haben oder mit Hunden aufgewachsen sein.

Bitte lesen Sie auch unsere Informationen zur Vermittlung.

Ihr Ansprechpartner für die Vermittlung:

Doro Stasiack

Tel.: 02421/ 50 46 99

doro.stasiack@niemandshunde.de

- Anzeige -
Niemandshunde e.V.http://www.niemandshunde.de
Sie interessieren sich für diesen Hund? Bitte füllen Sie unser Kontaktformular für die Vermittlung aus.Über 100 ehrenamtliche Helfer sind im Einsatz für den Verein NiemandsHunde e.V.. Das Hauptanliegen der Tierschützer ist es, durch langfristig angelegte Projekte vor Ort sinnvollen präventiven Tierschutz zu betreiben. Die NiemandsHunde möchten die Situation der Straßenhunde in Sardinien nachhaltig verbessern. Im Februar 2009 gelang es, aus den Reihen der Helfer auf Sardinien einen zweiten, einheimischen Verein, “Cani di Nessuno”, zu gründen.Offizielle Webseite: www.niemandshunde.de