Charity for Dogs – Hundefutter ohne Getreide und ein Hilfsprojekt

880

Ein gutes Hundefutter erfüllt verschiedene Ansprüche. Es ist natürlich schmackhaft und versorgt den Hund mit allen wichtigen Nährstoffen. Gleichzeitig sollte es jedoch auch frei von Getreide sein und besonders viel Fleisch enthalten. Wer schon einmal Hundefutter kaufen war der wird wissen, dass gerade Hundenahrung ohne Getreide fast schon eine Seltenheit ist. Daher hat Charity for Dogs nun ein eigenes Futter entwickelt.

Das Trockenfutter ohne Getreide

Es ist erschreckend, was für Inhaltsstoffe alle in den gängigen Hundefutterarten verarbeitet werden. Von tierischen Nebenerzeugnissen bis hin zu einem großen Anteil an Getreide kommen Produkte in die Nahrung, die der Hund nicht verwerten kann und die für ihn auch nicht gesund sind. Beim Hundefutter kaufen ist es daher wichtig, genau auf die Zusammensetzung zu achten. Charity for Dogs möchte Tierbesitzern helfen, die richtige Entscheidung für ihren Vierbeiner zu treffen. Daher hat das Unternehmen gemeinsam mit Experten ein eigenes Futter entwickelt. Das Trockenfutter setzt sich zu einem großen Teil aus frischem Hühnerfleisch sowie aus Gemüse und Obst zusammen. Auf Getreide wird gänzlich verzichtet. Die aufeinander abgestimmte Zusammensetzung sorgt dafür, dass der Hund alles bekommt, was er für die Gesundheit und die Fitness braucht.

Von Süßkartoffel bis Lachsöl – was Hunde brauchen

In der freien Natur ernähren sich Hunde oder Wildhunde nicht nur von Fleisch sondern auch von Gras, Gemüse und Kräutern sowie Fisch. Daher enthält das Hundefutter von Charity for Dogs zusätzlich zu dem Hähnchenfleisch auch noch Süßkartoffeln und Lachs sowie Bananen und Karotten. Leinsamen unterstützen die Verdauung des Hundes und Lachsöl sorgt für ein glänzendes Fell und gesunde Haut. In der Zusammensetzung erhält der Hund die richtige Dosis der notwendigen Nährstoffe.

Charity for Dogs für Hunde in Not

Neben dem Ziel, ein gutes Hundefutter zu entwickeln, möchte Charity for Dogs auch Hunden in Not helfen. Einige Menschen haben nicht die Möglichkeit, gutes Hundefutter zu kaufen und ihre Vierbeiner ausreichend zu versorgen. Hier bietet die Tiertafel Deutschland e.V. Hilfe an. Dabei ist sie jedoch selbst auf Spenden angewiesen. Daher spendet Charity for Dogs für jeden Verkauf von Hundefutter eine zusätzliche Ration an die Tiertafel und ermöglicht so die Weitergabe der hochwertigen Nahrung auch an Hunde in Not.

Internet: www.charityfordogs.de

Pressemitteilung von: netCommerce GmbH

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung. Die darin vertretenen Meinungen müssen nicht notwendigerweise mit der der Redaktion von Hunde in Not übereinstimmen. Für den Inhalt der Pressemitteilung sind die jeweiligen Firmen/Verfasser verantwortlich.

Teilen
Vorheriger ArtikelKalenderprojekt „charity for dogs“ fördert kynologische Forschung
Nächster ArtikelMischlingswettbewerb: Welcher Mischling hat die Schnauze vorn?
Das Portal Hunde in Not bietet Hilfe für in Not geratene Hunde. Wir unterstützen Tierschutz-Vereine bei der Präsentation ihrer Tiere und bieten die Möglichkeit der Kontaktaufnahme. Die Betreiber der Seite vermitteln nicht selbst - Interessenten sollten daher bitte immer das im jeweiligen Artikel verlinkte Kontaktformular oder die dort angegebenen Kontaktdaten nutzen. Wir sind auch immer auf der Suche nach Nachrichten und Informationen rund um das Thema Hund. Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen oder Anregungen: jens@hunde-in-not.com