Was wir schon immer über Hunde wissen wollten

129

Über die Liebe zum Hund kann sicher jeder Leser dieser Webseite einen langen Aufsatz schreiben. Weil uns unsere Tiere so viel geben, viel mehr, als wir ihnen zurückgeben können. Und je älter die Hunde werden, desto mehr spürt man die Weisheit dieser Geschöpfe beim Blick in ihre Augen.

Man möchte ihnen gerecht werden – mir geht es jedenfalls so: jeder Pfote, jedem Ohr, jedem Schnäuzchen. Wissen, wie sie ticken und was sie sich wünschen. Sie absichern vor allem Schlechten, das ihnen passieren könnte. Verständnis für sie dort wecken, wo ihnen mit Unverständnis begegnet wird.

Was dabei hilft? Hundeweisheiten!

Weisheiten als teilbare Grafiken

Ich selbst habe auf dieser Seite bereits mit diesem Format gearbeitet. Einige dieser Weisheiten finden sich – auf der Facebookseite dieser Plattform veröffentlicht – als teilbare Grafiken wieder. Etwas anders macht das Purina, ein Anbieter von Tiernahrung. Auch der hat erkannt, dass in Hundeweisheiten so einiges an Potenzial steckt und präsentiert auf einer eigenen Seite daher „witzige und interessante Fakten rund um den besten Freund des Menschen“.

In der Tat. Oder wusstet ihr, dass Dalmatiner zunächst einmal ohne Flecken geboren werden? Und im Durchschnitt sogar bis 5 zählen können? Echt jetzt. Fakten dazu gibt es auf der Webseite des Unternehmens – und der Artikel mit den klugen Infos endet mit dem korrektesten Fazit, das wir Hundemenschen uns nur vorstellen können: „Tierbesitzer sind glücklicher als Menschen ohne Tiere.“

Wie wahr das ist, darf ich auf dieser Webseite immer wieder feststellen: Jeden Tag gibt es Anfragen zu den Hunden aus dem Tierschutz, die Tierschützer und ihre Organisationen hier einstellen. Es sind nicht immer nur Menschen, die zum ersten Mal einen Begleiter suchen. Es sind vor allem Menschen, die einen Partner für ihren Ersthund finden wollen. Noch öfter aber sind es Menschen, die einen Hund verloren haben und feststellen, dass sie nicht mehr ohne sein können bzw. wollen. Weil sie mit Hund glücklicher sind als ohne.

Die eigenen Hunde als Fotomodels

Mir? Mir geht es genauso. Deswegen haben meine Frau und ich mittlerweile vier Hunde, die uns alle so viel geben – und übrigens auch „Fotomodels“ für die Hundeweisheiten dieser Seite sind. So wie unser Erster, Milo, der mit folgendem Spruch durch die Wiesen hüpft: „Es gibt heute über 500 verschiedene Hunderassen. Mischlingen ist das egal.“

Unser Zweiter, Peti, darf zu folgendem Spruch posieren: „Im Laufe seines Lebens kostet ein Hund durchschnittlich etwa 11.000 Euro. Und er ist jeden Cent davon wert.“

Wie sieht es bei euch aus? Welche Hundeweisheiten habt ihr parat?

Teilen
Vorheriger ArtikelMarlyn, ca. 6-7 Monate, Hündin, mittelgroß
Nächster ArtikelOlivia, ca. 1 Jahr, Hündin, mittelgroß
Das Portal Hunde in Not bietet Hilfe für in Not geratene Hunde. Wir unterstützen Tierschutz-Vereine bei der Präsentation ihrer Tiere und bieten die Möglichkeit der Kontaktaufnahme. Die Betreiber der Seite vermitteln nicht selbst - Interessenten sollten daher bitte immer das im jeweiligen Artikel verlinkte Kontaktformular oder die dort angegebenen Kontaktdaten nutzen. Wir sind auch immer auf der Suche nach Nachrichten und Informationen rund um das Thema Hund. Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen oder Anregungen: jens@hunde-in-not.com