Georgina (geb. 04/2014) wer kann das Eis brechen?

158

I-Nr.: h-korfu-georgina-f-1014
Name: Georgina
Alter: 04.2014
Ort: Korfu
Geschlecht: weiblich
Kastriert: Ja
Bemerkung: Notfall



Eine Volontärin, die zwei Wochen vor Ort war, berichtet im Oktober 2017:
Immer wenn ich zu Georgina ging lief sie in ihre Hütte und saß in der linken Ecke. Ausgestattet mit trockenen großen Hundekeksen setzte ich mich vor die Hütte und siehe da, Georgina nahm sie vom ersten Tag an aus meiner Hand. Im Supermarkt extra gekaufte, weil von meinen eigenen Hunden geliebte, Kaustreifen wurden von Georgina einmal probiert und für nicht gut befunden.

Von da an gabs dann täglich für Georgina die trockenen Hundekekse und natürlich Bestechungs-Wurst. Georgina hat die Leckeli immer aus meiner Hand genommen, sie hat sich getraut ihren Kopf ganz weit nach vorne zu strecken, obwohl ich vor dem Hütteneingang saß und sie keine Chance gehabt hätte zu flüchten.

Was mich sehr verwundert hat war, dass es Georgina vor allem mochte, wenn ich die Leckerli mit den Fingern festhielt und sie sie mit ihren Zähnchen aus den Fingern rauspulen musste. Der Kontakt gefiel ihr, sie war dabei unglaublich sanft. Leckerli, die auf den Boden fielen, konnte ich einfach wieder einsammeln. Auch wenn sie direkt unter ihr lagen und ich sie dabei berührte, sie saß da und ließ mich die Leckerli einsammeln.

Sogar über die Nase durfte ich ihr streicheln. Wenn ich im Nachbargehege war, war Georgina sofort am Zaun und hat mich beobachtet. Sie schnupperte durch den Zaun sogar an meinen Händen. Mir gegenüber war Georgina ein freundlicher, extrem sanfter und zärtlicher Hund, der ganz sehnsüchtig den Kontakt zu mir gesucht hat.

Leider bleibt bei über 100 Hunden viel zu wenig Zeit um sich ausgiebig mit einzelnen zu beschäftigen. Für die wenige Zeit, die ich mit ihr verbracht habe, hat sich Georgina mir überraschend bereitwillig angeschlossen.

Dieser wunderbare Hund sucht Menschen mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen, die mit ihr das Abenteuer Leben meistern, sich über alles freuen was Georgina zeigen und lernen wird, egal wie lange es dauern wird…

 

Update August 2017: Georgina ist sehr freundlich mit den anderen Hunden, egal ob klein oder groß, egal ob Rüde oder Hündin. Beim Menschen ist sie nach wie vor verunsichert.

Weil sie sich nicht anders zu helfen weiß, hat sie auch schon mal aus ihrer Not heraus geschnappt. Georgina ist grundsätzlich aber nicht aggressiv! Sie möchte wörtlich im Erdboden versinken, wenn ein Mensch das Gehege betritt und sich ihr zuwendet, sie verkriecht sich dann in die Hundehütte oder ein Erdloch, was sie mit ihren Hundekumpelinen und -kumpeln im Gehege angelegt hat.

Mitarbeiterinnen des Tierheims können Georgina zeitweise anfassen und streicheln und ihr auch Zeckenmittel und Wurmkuren verabreichen, wenn sie in ihrer Hundehütte sitzt.

Da aber keine Zeit für intensive Einzelbetreuung ist, macht Georgina ansonsten leider keine weiteren Fortschritte.

Generell mag Georgina Frauen lieber als Männer.

Georgina ist mittlerweile über 3 Jahre alt, hat ihre Kindheit im Tierheim verbracht und nichts von einem normalen Hundeleben kennengelernt. Sie hat schon viele andere kommen und gehen gesehen, nur für sie hat sich noch keine Chance geboten – sehr traurig.

Ihre Schwester Gypsy, die auch sehr lange als Angsthund im Tierheim gelebt hat, ist kürzlich in eine Pflegestelle gezogen und hat sich dort innerhalb kürzester Zeit prima entwickelt!

Georgina braucht einfach eine Chance bei geduldigen, liebevollen Hundemenschen, die Verständnis für sie haben und einfühlsam sind…

Update Oktober 2014: Georgina ist die letzte aus der Bande und auch mittlerweile im Tierheim untergebracht. Sie ist zur Zeit ca. 45-50cm groß und sehr freundlich mit den anderen Hunden. Beim Menschen ist die süße Maus noch verunsichert und muss erst lernen Vertrauen zu fassen – doch auch dies wird Georgina meistern und sie taut von Tag zu Tag mehr auf!

September 2014: Georgina gehört zu unserer Notfall-Hundefamilie über die wir auf der Startseite berichten: Die Hundemama mit ihren ca. 5-6 Monate alten Welpen lebte bis vor Kurzem an einem verlassenem Haus im Garten an der Kette. Tierfreundin Irina kümmert sich um die Hunde, füttert sie und hat auch die Mama von der Kette befreit!

Die Besitzerin ist dafür bekannt, die Hunde sich selbst zu überlassen – es sind wohl schon Hunde dort verhungert 🙁 Da die Hunde teilweise das Grundstück verlassen, um Nahrung zu suchen, droht Vergiftung durch die Nachbarn.

Alle unsere Hunde sind erstgeimpft, gechipt und haben einen EU-Heimtierausweis.

Wenn Sie Georgina ein Zuhause geben möchten, können Sie hier auf unserer Homepage Infos zu den Vermittlungskriterien und Schutzgebühren nachlesen: Infos  ↵

Und hier noch der direkte Link  zu   ⇒  Georgina  ↵    dort finden Sie auch das Anfrageformular unter dem Button „Ich interessiere mich für dieses Tier“.

Wenn Sie Georgina als Pflegestelle in ihrer Familie aufnehmen möchten, finden Sie hier Infos und die Kontaktdaten: Pflegestelle  ↵

Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

Tierhilfe Korfu e.V.