Bund Deutscher Tierfreunde empfiehlt „Testhund“ im Urlaub

892

Viele Bundesbürger spielen mit dem Gedanken, sich ein Haustier – beispielsweise einen Hund – anzuschaffen. Gerade im Sommer suchen wiederum viele Hundehalter einen kurzfristige Pflegeplatz für ihren Hund, quasi einen Urlaubs-Babysitter für den Vierbeiner. Der überregionale Tierschutzverein Bund deutscher Tierfreunde e.V. mit Sitz in Kamp-Lintfort in Nordrhein-Westfalen empfiehlt den Hundeinteressierten, die sich noch nicht sicher sind, einen solchen Pflegeplatz zur Verfügung zu stellen. So können noch unsichere Tierfreunde erste Erfahrungen sammeln und prüfen, ob beispielsweise ein Hund zu ihren Lebensgewohnheiten passt, so der Bund Deutscher Tierfreunde.

In jedem Jahr landen tausende Hunde in Tierheimen, weil sie unüberlegt oder voreilig aus einer Laune heraus angeschafft wurden. Ob ein Haustier wirklich die richtige Entscheidung ist, findet man am besten heraus, in dem man die Urlaubsbetreuung für ein Tier übernimmt, so der Bund Deutscher Tierfreunde. Nur so kann man sich der Verantwortung und auch der Arbeit, aber auch Freude bewusst werden. Auch können Kinder mit Tierwunsch so lernen, ob sie tatsächlich täglich ein Haustier betreuen wollen. Natürlich bieten sich gerade der Sommer und die Ferienzeit für diesen „Testlauf“ an, so der Bund Deutscher Tierfreunde.

Viele Tierschutzvereine und Tierheime wie der Bund Deutscher Tierfreunde vermitteln in der Ferienzeit Pflegeplätze auf Zeit. Tierhalter können so beruhigt in Urlaub fahren, denn sie wissen ihr geliebtes Tier in guten Händen. Gerade im Sommer werden viele Haustiere ausgesetzt, da keine Urlaubsbetreuung organisiert werden konnte, oder weil die oft hohen Kosten für eine Urlaubspension gescheut werden.

Unter dem Motto „Nachbarschaftshilfe“ organisiert der Bund Deutscher Tierfreunde seit Jahren die tierische Hilfsaktion. Dabei helfen Menschen den Menschen zum Wohle der Tiere. „Probetiereltern“, die sich später tatsächlich entschließen, ein Haustier anzuschaffen, sollten sich in erster Linie in Tierheimen nach neuen vierbeinigen „Lebenspartnern“ umschauen. Dort gibt es Haustiere aller Rassen, Größen und jeden Alters. Jedes Tierheim berät interessierte Tierfreunde gerne, so der Bund Deutscher Tierfreunde.

Pressemitteilung: Bund Deutscher Tierfreunde e.V.
Quelle: PresseEcho.de

Teilen
Vorheriger ArtikelFair Dog Award 2011 wird in Düsseldorf verliehen
Nächster ArtikelWohnmobilvermietung extra für Hundebesitzer
Das Portal Hunde in Not bietet Hilfe für in Not geratene Hunde. Wir unterstützen Tierschutz-Vereine bei der Präsentation ihrer Tiere und bieten die Möglichkeit der Kontaktaufnahme. Die Betreiber der Seite vermitteln nicht selbst - Interessenten sollten daher bitte immer das im jeweiligen Artikel verlinkte Kontaktformular oder die dort angegebenen Kontaktdaten nutzen. Wir sind auch immer auf der Suche nach Nachrichten und Informationen rund um das Thema Hund. Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen oder Anregungen: jens@hunde-in-not.com