Auch im Winter schützt der Hund

611

Winterschutz 'Hund' 120x115 cm
Winterschutz 'Hund' 120x115 cm
Hundewetter, denkt sich Herrchen und kuschelt sich ein im ofengewärmten Daheim. Dem lieben Vierbeiner ist das freilich gleich: Er gräbt weiter fleißig den eigenen Garten um – und das zu jeder Jahreszeit.

Im Sommer noch, zur Zeit der vollen Blüte, suchte er sich meist zielsicher das opulenteste Blumenbeet aus, um sich dort genüsslich mit einem Schnaufen niederzulassen und gelassen das Treiben des Rudels zu beobachten. Das verzieht sich langsam aber dauerhaft in die vier Wände und überlässt die Wiesen im Freien zunehmend dem lieben Hund für die Gartenarbeit.

Mäuschen gesucht? Die Erdlöcher dokumentieren die leidenschaftliche Jagdpassion. Winterration? Der umgegrabene Garten lässt verbuddelte Knochenschätze erahnen.

Man muss gelassen bleiben: Es ist zu kalt, darüber nachzudenken, was im Frühjahr an Arbeit alles ansteht, um Bello für den Sommer daraus wieder eine schöne Spielwiese zu basteln. Und sowieso wird jetzt erst einmal die Wohnung zum Gewächshaus, zum Refugium vor dem Frost, um die schönsten Pflanzen über den Winter zu bringen.

Das, was drinnen kein Plätzchen mehr gefunden hat, wird draußen geschützt und geschmückt. Zum Beispiel mit dem Winterschutz „Hund“ (siehe Foto), der dem eigenen Vierbeiner Gesellschaft leisten kann, wenn Herrchen sich längst wieder am warmen Ofen aufwärmt. Den dekorativen Hund als Vlieshaube gibt’s bei Baldur Garten neben vielen weiteren Garten-Artikeln für jede Jahreszeit, für drinnen wie draußen.

Und weil bald Weihnachten ist, kann man jetzt schon sparen: MeinGutscheinCode.de bietet noch bis zum 31. Oktober einen Aktionsgutschein über vier Euro ab einem Mindestbestellwert von 40 Euro.

Hundewetter? Egal.

Anm. der Redaktion: Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen gesponserten Artikel. Alle Werbeeinnahmen kommen der Tierschutzarbeit zugute.

Teilen
Vorheriger ArtikelSpaß an Öffentlichkeitsarbeit?
Nächster ArtikelHunde im Tierheim vergast!
Das Portal Hunde in Not bietet Hilfe für in Not geratene Hunde. Wir unterstützen Tierschutz-Vereine bei der Präsentation ihrer Tiere und bieten die Möglichkeit der Kontaktaufnahme. Die Betreiber der Seite vermitteln nicht selbst - Interessenten sollten daher bitte immer das im jeweiligen Artikel verlinkte Kontaktformular oder die dort angegebenen Kontaktdaten nutzen. Wir sind auch immer auf der Suche nach Nachrichten und Informationen rund um das Thema Hund. Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen oder Anregungen: jens@hunde-in-not.com