Alex, m., Galgo-Podenco-Mix, geb. 07/2017, ca. 50 cm

 

 

Windhund-Mischling Alex sucht bewegungsfreudiges Zuhause

Vorgeschichte:
Ein englisches Rentner-Ehepaar fand Alex neben einem Müllcontainer. Sie nahmen ihn mit und baten uns um Hilfe. Wir wissen leider nicht, wie er dort neben den Container kam. Der kleine Mann lebte zuerst eine Zeit lang im Tierheim, bis er wieder zu Kräften kam. Er hatte eine schlimme Gastroenteritis. Bestimmt hatte er sich diese von all den Sachen geholt, die er auf der Straße und neben Müllcontainern fand. Wir fürchteten um sein Leben. Gottseidank haben wir dann doch noch eine Pflegestelle gefunden, bei der er sich vollends erholen konnte. Nun ist er wieder ein fröhlicher und gesunder Hundebub. Allerdings kann er nur noch bis Ende November auf der Pflegestelle bleiben. Wir hoffen, dass er ganz schnell ein neues Zuhause findet und nicht wieder zurück ins Tierheim muss.

Verhalten zu Menschen generell; Kinderverträglichkeit:
Alex ist ein Schätzchen auf vier Pfoten, sehr verschmust und liebevoll. Er ist ein sehr hübsches, großes und fröhliches Baby, voller Lebensfreude und immerzu gut drauf. Er geht offen und freundlich auf alle Menschen zu, liebt es zu rennen und ist sehr verspielt. Er ist noch ein Baby aber seine vermutliche Mischung aus Galgo und Podenco lässt darauf schließen, dass er auch in Zukunft ein Hund sein wird, der viel Bewegung braucht um glücklich zu sein.
Er kennt es bereits, in einem Haus zu leben und benimmt sich ganz gut. Mit seinen Spielkameraden kann er stundenweise alleine bleiben. Wir wissen aber nicht ob er auch alleine bleiben kann, wenn er keine Gesellschaft von anderen Hunden hat.
Beim Spazierengehen läuft er noch ein wenig „verrückt“ durch die Gegend. Er will alles sehen und alles beschnuppern. Er geht ohne Ängste durch die Welt und ist sehr neugierig.
Im Auto verhält er sich sehr gut. Ihm wird nicht schlecht. Er guckt zuerst nach draußen und legt sich dann aber hin.
Auf seiner Pflegestelle lebt er mit einem Kind mit dem er sich sehr gut versteht.

Verträglichkeit mit Artgenossen:
Alex ist gut verträglich mit seinen Artgenossen. Derzeit lebt er mit einem 1,5-jährigen Rüden zusammen, mit dem er immerzu am Spielen ist. Zudem lebt auf der Pflegestelle noch eine 9-jährige Hündin, die ihn mitunter in die Schranken weist und vor der er Respekt hat.

Wo soll Alex leben:
Für Alex suchen wir auf jeden Fall aktive Menschen, die Lust haben mit einem kleinen lustigen und aufgeweckten Kerlchen die Welt zu entdecken und auch gerne mit ihm schmusen möchten. Er braucht genügend Bewegung und Spielzeit mit Artgenossen um glücklich zu sein. Er versteht sich gut mit Kindern und kann auch gerne bei einem bereits vorhandenen Hund einziehen. Er braucht noch Erziehung, ist aber aufgrund seines lieben Wesens auch für Hundeanfänger geeignet, die von einem sportlichen Hund träumen und gerne das Abendteuer Junghund in Angriff nehmen möchten.

Alex hofft sehr, dass ihm der Umzug ins Tierheim erspart bleibt und wartet freudig auf Ihre Anfrage!
Wenn Sie den Kleinen also gerne bei sich aufnehmen möchten, dann melden Sie sich bitte bei uns!

Allgemeiner Hinweis:
Zu rassespezifischen Merkmalen und/oder möglichen generellen gesundheitlichen Problemen, die u. a. von der Anatomie eines Hundes abhängen können (z. B. kurze Beine i. V. m. langem Rücken, o. a. typische Probleme vieler großer Hunde, wie Magendrehung etc.) informieren wir Sie bei Interesse an dem Tier und den sich anschließenden Vermittlungsgesprächen gerne ausführlich.

Ausreise:
Alex ist bei seiner Ausreise geimpft, gechipt, je nach Alter kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Aufenthaltsort:
Pflegestelle des Tierheims Albolote, ab Dezember 2017 im Tierheim Albolote / Granada Spanien

Informationen zum Tierheim Albolote:
Albolote ist eine Kleinstadt in Spanien, auf dem andalusischen Festland. Täglich werden hier ca. 300 Hunde und ca. 100 Katzen versorgt. In Albolote wird nicht getötet!

Wir sind eine private Tierschutzorganisation und deshalb angewiesen auf Spenden. Es gibt nur eine fest angestellte Mitarbeiterin, alle anderen Helfer sind ehrenamtlich im Tierheim tätig. Alle zusammen stecken viel Zeit, Engagement und Liebe in das „Projekt Albolote“. Wir arrangieren Tierheimfeste in der Stadt, klären über Kastrationen auf, besuchen mit den Hunden Altenheime, Kindergärten usw. und informieren über Tierschutz ganz allgemein. Es soll sich auch langfristig etwas ändern in Spanien!

Bei der Mühe die sich wirklich ALLE geben, ist Albolote trotzdem kein schöner Ort für unsere Schützlinge. Eigentlich immer voll besetzt, laut, eng. Es gibt viele Zwingeranlagen und zwei sehr beengte Katzenbereiche. Wegen der vielen Tiere haben unsere Hunde nur täglich zwei Stunden Freilauf, während ihre Zwinger gereinigt werden. Zum Teil müssen wir sogar die Waschküche und Vorratsräume belegen, wenn das Tierheim mal wieder aus allen Nähten platzt, was in letzter Zeit eigentlich ständig der Fall ist.

Also bestenfalls ein Dach über dem Kopf und Versorgung, mehr können wir nicht bieten. Ein Tierheim eben – aber ganz sicher kein Zuhause und kein Ort, an dem irgendein Tier sein Leben verbringen sollte! Die meisten unserer Schützlinge haben nur eine Chance (auch aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage und der hohen Arbeitslosigkeit in Spanien), wenn sie ins europäische Ausland vermittelt werden können. Hierzulande finden sich immer weniger Menschen, die einen Hund oder eine Katze adoptieren können/möchten.

Ohne Vermittlungen ist dauerhaft kein Tierschutz möglich. Deshalb arbeiten ALLE Helfer und Helferinnen in Spanien und Deutschland Hand in Hand zusammen um die Hunde und Katzen DIREKT aus dem Tierheim in ein schönes Zuhause vermitteln zu können.

Kontakt:
Tierschutzverein Albolote/Granada
Spanien
Ansprechpartner (in Deutschland): Anja Keller
Tel: 0152/21 81 93 48
E-Mail: AsociacionAmigosAnimales@yahoo.com